Der „Jugend Action Day“, den die Kameradschaft der FF Eberndorf für die Feuerwehrjugend veranstaltet, gehört schon zur beliebten Tradition und war auch heuer wieder ein absolutes Highlight bei den Nachwuchs-Florianis!

Mit der Vorstellung der Österreichischen Rettungshundebrigade startete der dritte „Jugend Action Day“ am 21. Juli gleich nach dem gemeinsamen Frühstück mit vollem Programm: ÖRHB-Landesleiterin Cornelia Friesser und Hundeführerin Meggi Augustin gaben den Kindern Einblicke in die Arbeit und die Ausbildung der Rettungshundebrigade. Dazu gehörte auch die eindrucksvolle Vorführung, wie die Hunde die Fährte eines Vermissten aufnehmen und diesen finden können. Nach einer kleinen Übung gab es für die Kinder noch Zeit, die Hunde zu streicheln und mit kleinen Futterstücken zu belohnen. Die Jugendfeuerwehr Eberndorf bedankt sich bei Cornelia Friesser und ihrem Team herzlich für den tollen und interessanten Vortrag!

Badespaß & Bewerb mit Völkermarkter Kollegen
Anschließend ging es zum jährlichen Badespaß an den Gösselsdorfer See, bevor am Nachmittag die Jugendfeuerwehr aus Völkermarkt die Eberndorfer Kameraden besuchte. Gemeinsam standen zahlreiche Actionspiele rund um den neugestalteten Kirchplatz am Plan: In vier durchgemischten Teams mit je sechs Jugendlichen wurden Stationen wie Bierkistenklettern, Zielspritzen, Schlauchrollen und diverse Geschicklichkeitsspiele absolviert.

Grillerei & Brandeinsatz
Vor der Siegerehrung hatte die Kameradschaft noch eine köstliche Grillerei zur Stärkung ihrer Jugendfeuerwehrmitglieder vorbereitet – Kommandant Klaus Koraschnigg war wieder als „Grillmeister“ im Einsatz. Ein Highlight beim „Jugend Action Day“ ist die Übernachtung der Eberndorfer JFW im Rüsthaus – doch an „Nachtruhe“ war heuer erstmal nicht zu denken: „Ein Holzstapel ist in Brand geraten und wir mussten mit unseren Jugendlichen kurz vor Mitternacht zum Brandeinsatz ausrücken. Der Brand konnte von den Jugendlichen natürlich rasch gelöscht werden“, berichtet Kommandant-Stv. Günter Kriegl vom nächtlichen Einsatz. Bei einem gemeinschaftlichen Abschlussfrühstück am Sonntagmorgen wurde der „Jugend Action Day 2018“ nochmals nachbesprochen und klang gemütlich aus.

Ein Dankeschön
Günter Kriegl: „Einen großen Dank an alle teilnehmenden Jugendlichen für den tollen Tag und die entgegengebrachte Disziplin. Danke auch allen helfenden Händen und Jugendbetreuern, denn ohne sie wäre so ein Wochenende nicht umsetzbar. Seitens der Feuerwehr Eberndorf möchten wir uns auch beim Campingbad Gösselsdorf bedanken sowie bei der Firma Spar Eberndorf dem Roten Kreuz Völkermarkt und der Feuerwehr(jugend) Völkermarkt!“

Die FF Eberndorf hat auch ein cooles Video zum „Jugend Action Day 2018“ gedreht!

Die Kameradschaft der FF Eberndorf denkt sich jedes Jahr ein tolles Programm für den „Jugend Action Day“ aus. Heuer waren auch die Jung-Florianis der FF Völkermarkt mit ihren Betreuern eingeladen
Fotos (6) & Video © FF Eberndorf/DJ Trump