Ein Jahr Sozialberatung der Caritas Kärnten in Wolfsberg: 36 Kindern und 59 Erwachsenen wurde geholfen.

Seit einem Jahr ist die Beratungsstelle der Caritas Kärnten in Wolfsberg auch für Menschen in sozialen und finanziellen Notlagen eine wichtige Adresse. „Wir konnten 33 hilfesuchenden Frauen und 26 Männern in 186 Beratungsstunden mit Rat und Tat zur Seite stehen. Mehr als 90 Prozent der Hilfesuchenden waren Inländer“, sagt die diplomierte Lebens- und Sozialberaterin Bernadette Findenig. Wie Findenig sieht auch Stellenleiterin Claudia Reisenbauer den Bedarf für diese kostenfreien Beratungen im Lavanttal bestätigt. So gingen bei der Caritas in Wolfsberg innerhalb des ersten Jahres 40 Anträge zur Sozialhilfe ein. 36 Kindern und 59 Erwachsenen konnte mit Lebensmittel- und Kleidergutscheinen, mit Babyartikeln und Schulbeiträgen, Zuschüssen zu Miete und Strom sowie Energieberatungen geholfen werden.

Hilfe zur Selbsthilfe
Die Gründe, warum die Menschen in Not geraten, sind vielfältig. Findenig: ,,Besonders oft haben Alleinerziehende, Langzeitarbeitslose, Kranke und/oder Menschen mit einem Privatkonkurs und mangelnder Schul- wie Ausbildung Schwierigkeiten bei der Finanzierung ihres Lebens.“ Findenig unterliegt – wie alle Mitarbeiter der Beratungsstelle – der Verschwiegenheitspflicht. Sie erhebt mit den Betroffenen die Hintergründe für deren Notlagen, erstellt mit ihnen einen Haushaltplan, vernetzt sie gegebenenfalls mit weiteren Hilfseinrichtungen und leitet sie zur Selbsthilfe an. „Viele Leute wissen oft gar nicht um ihre Möglichkeiten. Wir vermitteln sie beispielsweise zur Schuldnerberatung und helfen ihnen bei den Anträgen zur Befreiung der GIS- und Rezeptgebühren“, so Findenig.Die Caritas Kärnten hilft in ihrer Lebensberatungsstelle in Wolfsberg aber auch seit über zwei Jahrzehnten Menschen bei persönlichen Krisen im privaten und beruflichen Bereich sowie bei seelischen Problemen.

Sozialberaterin Bernadette Findenig im Gespräch

SOZIALBERATUNG IN WOLFSBERG:
Um Voranmeldung wird montags von 15 bis 17 Uhr und mittwochs von 9 bis 11 Uhr unter der Nummer 04352/54423 gebeten. Die Beratungen selbst finden ausschließlich nach telefonischer Anmeldung montags von 13 bis 15 Uhr statt.

© KRM