Bereits am ersten Wettkampftag der Slalom-WM in Pau/FRA holen Österreichs Damen mit der Glaneggerin Lisa Leitner, Corinna Kuhnle und Viktoria Wolffhardt sensationell die Silbermedaille im Teambewerb hinter Deutschland und vor Australien. Die Herren belegen Rang 16.  Nur 0,20 Sekunden fehlten auf Deutschland. Während die Deutschen fehlerfrei blieben, kostete den Österreicherinnen eine Torberührung und somit + 2 Strafsekunden sogar die Goldmedaille. Bronze ging mit + 4,84 Sekunden Rückstand an das Team aus Australien. Die Freude bei Chefcoach Helmut Oblinger ist groß: „Ein Auftakt nach Maß, leider sind wir einmal angestoßen, sonst wären wir Weltmeister. Aber natürlich können wir auch mit dem Vize- Weltmeistertitel sehr gut leben. Es scheint, dass wir das Momentum von der EM mitgenommen haben und die wichtigsten Rennen kommen erst.“

© OKV