Seit nunmehr 27 Jahren ist der Dachverband (DV) Selbsthilfe Kärnten ein wichtiger Ansprechpartner für das Thema „Selbsthilfe in Kärnten“. Nun hat der interimsmäßige Präsident Andreas Tschernitz die Führung an Monika Maier übergeben.

Im Rahmen der Generalversammlung am 17. Mai 2017 wurde Monika Maier (am Bild die erste von links vorne), die über 20 Jahre mit der Geschäftsführung des DV Selbsthilfe Kärnten betraut war und mit Jänner 2017 in den Ruhestand getreten ist, einstimmig zur Präsidentin gewählt. Damit zeichnet sie in den nächsten drei Jahren gemeinsam mit sechs weiteren Vorstandsmitgliedern für eine erfolgreiche Weiterentwicklung der Kärntner Selbsthilfe verantwortlich.

Eckdaten zur Selbsthilfe in Kärnten:

1990: Gründung des Dachverbands Selbsthilfe Kärnten mit 26 Selbsthilfegruppen
2017: 180 Selbsthilfegruppen zu 70 Themenbereichen
15.000 KärntnerInnen (2,7% der Kärntner Bevölkerung) sind als Betroffene oder Angehörige in Selbsthilfegruppen aktiv.

 

Foto: ©LPD