Hella Spendier aus Villach ist seit mehr als 40 Jahren Wahl-Kärntnerin. Die alte Heimat in Deutschland hat sie nicht vergessen – und organisiert regelmäßig „Schwaben-Treffen“.

„Gemeinsam mit zwei anderen Herren ist uns Mitte der 80er Jahre aufgefallen, dass es im Raum Villach bzw. in Kärnten sehr viele Schwaben gibt. 1986 haben wir zum ersten Treffen mit 35 Teilnehmern geladen, seitdem organisiere ich die Veranstaltung einmal jährlich“, erzählt Hella Spendier. Um die Geschichte weiter erzählen zu können, sollte zunächst geklärt werden, was ein Schwabe überhaupt ist? „Schwaben sind ein Volksstamm in Württemberg. Vom Neckartal über die Alb bis zum Bodensee. Und sie sind berühmt für ihre Sparsamkeit“, sagt Spendier lachend. Nach Kärnten ist sie der Liebe wegen gekommen. „Ich war Anfang der 1970er Jahre in Bodensdorf auf Sommerurlaub. Beim Minigolf-Spielen habe ich meinen Mann kennengelernt. 1974 bin ich von meinem Heimatort nahe Heilbronn nach Villach gezogen, heuer sind wir 44 Jahre verheiratet“, sagt Spendier. Der Start war für die damals junge Deutsche nicht leicht: „Anfangs habe ich natürlich Freunde und Familie vermisst. Auch waren viele Österreicher uns Deutschen gegenüber sehr ablehnend. Vor allem ältere Personen hatten Kriegsgeschichten im Kopf und haben teilweise mich persönlich dafür verantwortlich gemacht. Inzwischen bin ich natürlich gerne hier und könnte es mir nicht mehr anders vorstellen.“

„Schwätze“. So wie der 73-Jährigen geht es vielen Auswanderern. „Zu unseren Treffen kommen Leute, die erst seit zwei Jahren in Kärnten wohnen, aber auch welche, die schon 60 Jahre hier sind. Einige sind wie ich der Liebe wegen hergezogen, manche erst in der Pension gekommen oder durch die Arbeit. Wir freuen uns aber immer alle, wenn wir mal wieder „schwäbisch schwätze“ können“, so Spendier. Im Schnitt kommen zu den Treffen zwischen 35 und 40 Personen, veranstaltet wird das Schwabentreffen einmal im Jahr – an unterschiedlichen Orten in Kärnten. Spendier: „Heuer sind wir in Steindorf, im Gasthof Nindler – 22. April ab 14:30 Uhr. Neue Schwaben sind herzlich willkommen!“ Ein Highlight der Treffen ist unter anderem immer das Kuchenbuffet mit großteils schwäbischen Köstlichkeiten wie Träubleskuchen. Auch für Musik ist gesorgt – dieses Jahr ist ein Akkordeonspieler zu Gast. Infos zum Schwabentreffen bzw. neue Schwaben können sich gerne melden unter: Tel.: 0650/9440506

Hella Spendier

© KRM