Am 29. Juni präsentieren die Neuen Mittelschulen Bleiburg und Bad Eisenkappel im Werner Berg Museum ihre selbst verfassten Schulhausromane.

Ideen finden, Charaktere entwickeln, Handlungen kreieren und zu einer Geschichte verweben – Zweitklässler der NMS Bad Eisenkappel und Drittklässler der NMS Bleiburg haben „Schulhausromane“ geschrieben. Beide Schulen jeweils mit einem regionalen Bezug – in Bad Eisenkappel entstand „Das dunkle Ante Pante“ und in Bleiburg „Die Vier in der Gondel und der Petzenbär“. Unterstützt wurden die Schüler dabei nicht nur von ihren Lehrern, sondern auch von professionellen Autoren: Simone Schönett bzw. Hugo Ramnek.
Entstanden sind die Werke im Rahmen des Projekts „Schulhausroman Österreich“ (www.schulhausroman.at) in Zusammenarbeit mit dem „Unabhängigen Literaturhaus Niederösterreich.
Am 29. Juni, 19 Uhr, präsentieren die Jugendlichen ihre Werke im Werner Berg Museum in Bleiburg.

Mehr über die Entstehungsgeschichte und die spannende Projektarbeit in den Schulen lesen Sie in der aktuellen VÖLKERMARKTER-Ausgabe – am 28. bzw. 29. Juni in Ihrem Postkasten!

Am Foto: Schüler der zweiten Klasse der NMS Bad Eisenkappel beim Schauplatz ihres Schulhausromans „Das dunkle Ante Pante“
© KK

Donnerstag, 29. Juni 2017, 19 Uhr, Werner Berg Museum, Bleiburg: Präsentation der Schulhausromane „Die Vier in der Gondel und der Petzenbär“ der 3. Klasse der NMS Bleiburg mit Unterstützung von Autor Hugo Ramnek und „Das dunkle Ante Pante“ der 2. Klasse der NMS Bad Eisenkappel mit Unterstützung von Autorin Simone Schönett.