Helle Bilder für alle: Tourismus, Wissenschaft und Tourismus investieren 18.000 Euro für Panoramakamera am Magdalensberg.

Die Aussicht vom Gipfel des Magdalensbergs über ganz Mittelkärnten kann sich im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen – das kann jeder nun per Mausklick via Virtual Reality „Made in Klagenfurt“ erleben. Am 10. November wurde nämlich die weltweit erste „Lowlight Virtual Reality Wetterpanoramakamera“ in Betrieb genommen.

Gemeinschaftsprojekt
Die Klagenfurter Firma Web Media Solutions rund um Geschäftsführer Robert Schelander hat im Auftrag vom Gipfelhaus Skorianz, Tourismus Mittelkärnten, der ZAMG und der Gemeinde Magdalensberg dieses Panorama-Kamera System errichtet, das selbst in der Nacht oder schlechten Lichtverhältnissen beeindruckende Bilder liefert. Die Kosten für dieses Drei-Jahresprojekt belaufen sich auf 18.000 Euro. Online ist das Panorama auf Panoramakamera Magdalensberg zu betrachten.

 

Freuen sich über die Hightech-Kamera: Robert Schelander (WMS), Alex Skorianz, Gerhard Hohenwarter (ZAMG), Bgm. Andreas Scherwitzl, Heike Skorianz und Andreas Duller (Tourismus Mittelkärnten)

© KRM