Die SBH Rohstoffhandels GmbH eröffnete ihren neuen Standort am ehemaligen ÖDK-Gelände in St. Andrä. Auf einer Fläche von 18 Hektar werden vor allem Stahl- und Metallabfälle wiederverwertet.

Nach elf Jahren am alten Standort in Framrach startete im September 2017 der Betrieb am alten ÖDK-Gelände in St. Andrä. GF Thomas Bojer lud Kunden, Lieferanten, Geschäftspartner und Mitarbeiter zur Eröffnungsfeier und blickte auf die vergangenen Jahre zurück. Den Verhandlungen mit dem Verbund ging 2011 die Gründung der Firma ERS (Electronic Recycling System) voraus, die die Basis für das weitere Vorgehen darstellte. 2012 war der Kauf abgeschlossen. „Vor allem die ersten Jahre bedeuteten sehr viel Arbeit beim Abbruch und Umbau der bestehenden Anlage“, so Bojer. „Doch die Gebäude und das Gelände eignen sich aufgrund des großen Platzangebots perfekt für Recycling. Auch der Wert der im desolaten Kraftwerk verbauten Rohstoffe spielte bei der Kaufentscheidung eine Rolle.“

CO2-frei
Eine Besonderheit sind die 5.000 m² großen Solarpanele, die u. a. Energie für drei Elektrobagger liefern. „Eine der besten Entscheidungen überhaupt“, resümmiert Bojer. „Wir sind zumindest bis Dezember zu 100 % CO2-frei. Um die Wertschöpfung zu erhöhen, werden alle angelieferten Materialien so gut wie möglich selbst sortiert. 60 bis 70 % des Outputs wird in Form von Brickets ins Ausland exportiert, wo sie zur weiteren Verwendung eingeschmolzen werden.

Zukunftsmusik
An den alten Standort in Framrach denkt Thomas Bojer wehmütig zurück. Doch schon bald soll hier Neues entstehen: „Ich will nicht zu viel verraten, aber es hat diesmal nichts mit Schrott, sondern viel mit Forschung und Entwicklung zu tun“, kündigt Bojer an.

Danksagungen
Thomas Bojer dankte Ziviltechniker Gerhard Hanschitz und Architektin Sabine Polesnig, Ziviltechniker Klaus Gelbmann und ganz besonders seiner Familie für die stete Unterstützung und Hilfe.

Thomas und Claudia Bojer mit dem Nachwuchs Jonas und David

GF Thomas Bojer ließ es sich nicht nehmen, seine Gäste selbst durch das Firmengelände zu chauffieren

© KRM (3)