Der Kulturverein Feldkirchen (Obfrau Marietta Weißnar) feiert am 15. November im Bamberger Amthof sein 70-Jahr-Jubiläum. Zu diesem Anlass wurde die Mileskapelle unter der Leitung des Denkmalamtes und des Restaurators Werner Camidell und in Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Feldkirchen unter Bgm. Martin Treffner und Finanzstadtrat Karl Lang restauriert. Kürzlich wurde dann durch Stadtpfarrer Bruder Wolfgang Gracher und Diakon Wolfgang Putzinger die offizielle Einweihung des Kulturdenkmals vorgenommen. Der historischen Hintergrund der klassizistischen Wegkapelle „Liebe, Hoffnung und Liebe“ aus der Hälfte des 18. Jahrhunderts wurde anschließend von Hans Neuhold vom Feldkirchner Stadtmuseum kurz erklärt.

© Fe Press