Das perfekte Faschingswetter lockte gestern zehntausende Menschen nach Villach. Sonntagmorgen ging es an die Aufräumarbeiten.

Fasching ist Party und das soll so sein. Doch wo viele Menschen feiern, da entsteht eben auch Müll. Diesen „bekämpfte“ das Team des Wirtschaftshofes der Stadt Villach in den frühen Morgenstunden. „Es ist deutlich mehr als sonst, weil gestern noch mehr Besucher beim Fasching waren als normal“, sagt uns ein Wirtschaftshof-Mitarbeiter gegen 7.30 am Sonntagmorgen am Nikolaiplatz. Erschwerte Bedingungen: In der Früh kam noch Wind dazu, verteile die „Feierüberbleibsel“ großflächig. Doch die Wirtschaftshof-Truppe ließ sich nicht unterkriegen. Schon gegen 9 Uhr vormittags waren Villachs Straßen wieder sauber. Wir sagen „Danke“ für die tolle Arbeit!

©Fotos: KRM

So schnell gehts: Die Nikolaistraße um 7.30 und um 9 Uhr