Die Red Katankas sind begeisterte Athleten, aber noch viel wichtiger: Sie sind Freunde. Ein Freundeskreis, aus dem ein Verein entstand. Vom Vienna City Marathon bis zum Mozart 100!

Seit 2011 gibt es in St. Veit einen kleinen Verein – die Red Katankas. Mit seinen 10 aktiven Mitgliedern ist der Verein zwar nicht groß, aber oho. Die Sportler starteten beim Ironman in Klagenfurt oder auch beim bekannten Kosiak-Löwen.

Der Wanderpokal – interne Motivation
„Von Anfang an haben wir einen kleinen internen Cup – die interne Motivation sozusagen. Es gibt ein Punktesystem, bei welchem einige Wettkämpfe zählen und der Beste aus diesen bekommt einen Wanderpokal. Er wird von Jahr zu Jahr weitergereicht“, erzählt Mario Latschein, Red Katankas. „So gibt jeder sein Bestes und wird am Ende des Jahres mit der Trophäe belohnt.“

Starke Leistung
Der Spitzenathlet Andi Wieser von den Red Katankas ist beim heurigen Vienna City Marathon Live im ORF 1 fast zeitgleich mit der schnellsten Österreicherin eingelaufen. Er rannte in 2:47:19 Stunden ins Ziel. Für Wieser war das ein Vorbereitungslauf, denn er läuft heuer den Mozart 100. Dieser Lauf führt durch das Salzburger Land und ist insgesamt 105 Kilometer lang und bietet eine Höhendifferenz von 939 Metern – also ein Gesamtanstieg von 4.700 Metern.

Andi Wieser, Red Katankas
© KK (2)