Rauchfrei wird es künftig bei den Matches des WAC-Nachwuchses zugehen. Dieses Ziel hat eine Kooperation der Stadtgemeinde mit dem WAC.

Rauchen schädigt die Gesundheit, das weiß eigentlich jedes Kind. Doch überall, wo die Jugend mit rauchenden Erwachsenen in Kontakt kommt, sinkt die Hemmschwelle es vielleicht doch auch einmal zu versuchen. Die Präventionsaktion „Kicken statt Tschicken“ von LHStv.in Beate Prettner möchte hier Bewusstsein schaffen und wird vom Kärntner Fußballverband unterstützt. Aber auch in Wolfsberger haben sich die Verantwortlichen aus Sport und Politik zu dieser Thematik Gedanken gemacht.

Komplett rauchfrei
Nachdem seit Beginn der Herbstsaison 2016 bereits auf der Osttribüne des Sportstadions Wolfsberg 200 Nichtraucherplätze geschaffen wurden, auf denen Zusehern, speziell Familien, die Möglichkeit geboten wird, Bundesligaspiele des RZ Pellets WAC frei von Zigarettenrauch verfolgen zu können, hat man nun einen weiteren Schritt gesetzt: Die Spiele der Nachwuchsmannschaften sollen in Zukunft auf den Plätzen komplett rauchfrei stattfinden. Es wird an Eltern, Funktionäre und Zuseher appelliert, mit gutem Vorbild für die Jugend voran zu gehen und das Rauchen rund um das Spielfeld zu unterlassen.

Vorbildwirkung
Sport- und Gesundheitsstadtrat Alexander Radl: „Ich freue mich über das Verantwortungsbewusstsein des WAC und lade auch alle anderen Sportvereine ein, diesem Beispiel zu folgen. Bei dieser Aktion geht es um die Vorbildwirkung für die Nachwuchssportler und um eine Bewusstseinsbildung, dass das Rauchen in Sportstätten, speziell auf den Fußballplätzen, unpassend ist.“

Rauchen in der Stadion-Kantine
Mittels neu angebrachter Schilder werden die Besucher über das angestrebte Ziel informiert, denn in letzter Zeit nahm auch der Beseitigungsaufwand für zurückgelassene Zigarettenstummel im Gras erheblich zu. WAC-Präsident Dietmar Riegler: „Wir haben nichts gegen Raucher, aber das Rauchen direkt am Platz sollte bei Nachwuchsspielen unterlassen und dafür die Raucherzone aufgesucht werden.“ Im Bereich der Stadion-Kantine gibt es weiterhin die Möglichkeit, zu rauchen.

Im Bild
Stadtrat Alexander Radl (links) und WAC- Präsident Dietmar Riegler setzen sich für rauchfreie Nachwuchsspiele ein.

© KK