Am Montag, 11., und Dienstag, 12. September, finden im Bezirk Völkermarkt die Einschreibungen an den Musikschulen des Landes Kärnten statt. In Bleiburg gibt’s neue Kurse mit Instrumenten wie Bongo, Cajon oder Shaker zu Rhythmen aus Afrika, Brasilien und weiteren Ländern für „alle junggebliebenen Erwachsenen“.

Schlagwerklehrer Valentin Hirm von der Musikschule „TonArt“ hat neue Trommel-Percussionkonzepte entwickelt, die im Schuljahr 2017/2018 am Musikschul-Standort in Bleiburg angeboten werden. Worum es geht? „Die motorischen Möglichkeiten von Personen aller Altersstufen sollen gefördert werden. Die Kursteilnehmer haben die Möglichkeit, ihre eigenen rhythmischen Fähigkeiten übers Trommeln zu entdecken und zu entwickeln“, beschreibt Valentin Hirm.

Gemeinsames Grooven
Im Mittelpunkt der Kurse stehen gemeinsames Musizieren und Grooven sowie das Eintauchen in verschiedenste Rhythmen aus Afrika, Brasilien, Kuba und anderen mittel- und südamerikanischen Ländern. Erlernt werden Grundklänge und Anschlagtechniken von Djembe, Basstrommeln-Dunduns, Conga, Bongo, Cajon sowie das Spiel verschiedenster Percussioninstrumente, wie zum Beispiel Maracas, Claves und Shaker. Hirm führt aus: „Auch Bodypercussion, dein Körper – dein Schlagzeug, und das freie Spiel beim Improvisieren sollen nicht zu kurz kommen.“ Die Zielgruppe der neuen Kurse: „Alle junggebliebenen Erwachsenen, die Lust auf Neues verspüren, Unruhe und Stress abbauen und die Entwicklung der eigenen Kreativität fördern möchten.“

Einschreibung in den Musikschulen
Die Einschreibungen für das neue Unterrichtsjahr finden in allen Musikschulen des Landes Kärnten – zu denen auch die „TonArt“-Musikschulen sowie die „Musikschule Südkärnten“ gehören – am Montag, 11. September, und Dienstag, 12. September, jeweils von 16 bis 18 Uhr statt. Für die neuen Trommel-Percussionkurse von Valentin Hirm Anmeldung zu diesen Zeiten am Standort Bleiburg.

Foto: „Hirmis Drum Section“: Schlagwerklehrer Valentin Hirm setzt auf Rhythmus pur und hat neue Konzepte entwickelt
© KK