Osttirol zählt auch 2018 für Radfans wieder zu den beliebtesten Strecken Österreichs. Mit dem Motto: „Zur Sonnenstadt Lienz am besten mit Rad und Bahn“, sorgen die ÖBB für umweltfreundliche Mobilität auf dem populärsten und grenzüberschreitenden Radweg in Europa.“

Der Run auf die beliebten Rad-Shuttle-Züge zwischen Lienz und San Candido/Innichen war gleich zum Auftakt in die heurige Radsaison wieder ungebremst groß. Über 1.700 radsportbegeisterte Kundinnen und Kunden haben am vergangenen, ersten starken Wochenende, auf die umweltfreundliche Mobilität und das Service der Bahn gesetzt. Besonders unter den italienischen Gästen erfreut sich dieser Abschnitt des Drautalradweges größter Beliebtheit. In den Sommermonaten 2017 haben mehr als 120.000 Radbegeisterte das umfangreiche Bahnangebot zwischen Ost- und Südtirol in Anspruch genommen.

Zusatzzüge mit eigenen Fahrradwagen
Um mehr Kapazitäten für die Fahrgäste zu bieten, setzen die ÖBB auch in diesem Jahr Zusatzzüge mit eigenen Fahrradwagen ein. Ebenfalls zum Einsatz kommt in den Sommermonaten Juli bis August wieder ein eigener Doppelstock-Wendezug mit einer Kapazität von bis zu 380 Fahrrädern. 

Eigene Zusatzzüge während der Hauptsaison an jedem Tag
Für die Radsportlerinnen und Radsportler verkehrt bis zum 9. September täglich ein eigener Zusatzzug mit Fahrradwagen. An den Wochenenden und an Fenstertagen werden täglich drei zusätzliche Züge mit Fahrradwagen geführt. In der Hauptsaison von 11. Juli bis zum 9. September 2018 stehen täglich 3 eigene Fahrradzüge zwischen Lienz und Innichen zur Verfügung.

Fahrradverkehr mit Flirt-Nahverkehrsgarnituren
Auf der Strecke zwischen Lienz und Fortezza/Franzensfeste werden moderne Flirt Nahverkehrsgarnituren eingesetzt. Diese Züge bieten Platz für 30 Fahrräder. Um die Abwicklung der Fahrradzüge so effizient wie möglich zu gestalten, werden die Fahrgäste in den Monaten Juli bis August ersucht, in der Zeit zwischen 13:00 und 17:00 Uhr ausschließlich die direkten Fahrradzüge zwischen Lienz und Innichen zu benützen. Die Flirt Nahverkehrsgarnituren sind in diesem Zeitfenster für die Fahrradmitnahme ab Lienz gesperrt. Die ÖBB ersuchen dafür um Verständnis.

Wegeleitung und Infopoint in drei Sprachen
Egal ob Verladung der Fahrräder oder Informationen zu den Zügen: ein speziell geschultes und motiviertes Personal steht während der Saison für Radbegeisterte zur Verfügung und berät über das Verkehrs- und Platzangebot in den Sprachen Italienisch, Englisch und Deutsch. Weitere Auskünfte zum ÖBB-Gesamtangebote gibt es beim ÖBB-Kundenservice unter 05-1717, unter www.oebb.at und am Serviceschalter der ÖBB am Bahnhof Lienz der in dieser Saison länger geöffnet hat.

 

©Presseaussendung ÖBB