Der evangelische Pfarrer Stefan Schumann ist Österreichs einziger „Schausteller-Pfarrer“. Erstmals eröffnet er den Bleiburger Wiesenmarkt zusammen mit Stadtpfarrer Ivan Olip.

Seit 27 Jahren ist der gebürtige Deutsche Stefan Schumann nun Circus- und Schausteller-Seelsorger der Evangelischen Kirche. Als solcher fährt er von Wien aus regelmäßig zu Jahrmärkten in ganz Österreich, um diese mit einem traditionellen Gottesdienst zu eröffnen. Kärnten ist für den Geistlichen dabei kein Neuland: In Klagenfurt auf der Messe ist er regelmäßig, auch beim Villacher Kirchtag war er heuer das erste Mal. In Bleiburg war er allerdings noch nie.

Gleichzeitig Eröffnung
„In Bleiburg ist der Gottesdienst zum Beginn des Wiesenmarktes ja bereits traditionell. Bis dato habe ich es aber nie nach Bleiburg geschafft, ich freue mich auf die heurige Premiere“, so Schumann. Gestalten wird er den Gottesdienst (Freitag 13 Uhr, Autodrom Pötscher) gemeinsam mit Stadtpfarrer Ivan Olip.

Schaustellerseelsorge
Die Schaustellerseelsorge ist im deutschsprachigen Bereich ein Kind der 60’er Jahre des 20. Jahrhunderts und von den Schaustellern ursprünglich selbst gefordert. Das Problem war gegeben, da viele Schausteller über die Saison kaum zuhause waren und so der Kontakt zu der Heimatpfarre schwierig wurde. Mindestens zwölf Gottesdienste auf Jahrmärkten werden von Stefan Schumann jährlich gefeiert.

©KK