Die Trachtengruppe Waisenberg-Trixnertal lebt seit 40 Jahren Tradition und Gemeinschaft und hält das Singen hoch. Am 17. Juni wird gemeinsam mit Pater Siegfried Müller Jubiläum gefeiert.

Öffentliche Auftritte als Gruppe, Singen zu allen Gelegenheiten, Basteln, Handarbeiten, Tanzen, Theaterbesuche, Wanderungen, Ausflüge, 10.-Oktober-Feiern, Teilnahme an Trachtenwallfahrten, Gestaltung des Erntedankfestes mit Festgottesdienst und der Adventmesse mit Agape gehören zu den vielen Aktivitäten der Trachtengruppe Waisenberg-Trixnertal. „Gemeinsam wollen wir weiterhin die Traditionen und Werte unserer schönen Heimat hochhalten, unsere Bräuche pflegen, unsere Tracht zeigen, aber uns auch Neuem nicht verschließen“, so Obfrau Gabriele Lamprecht.

Der Beginn
Am 2. Jänner 1978 wurde die Trachtengruppe Waisenberg-Trixnertal mit dem Vorstand Ilse Kummer, Reinhilde Pichler, Maria Wertschnig und Rosi Kummer sowie den Ortsvertreterinnen Hilde Jamnig und Emma Dragy gegründet. Bereits kurz darauf schlossen sich 20 sangesfreudige Mitglieder mit Chorleiterin Rosi Kummer zu einem Trachtenchor zusammen. Ende 1978 hatten Trachtengruppe und -chor 40 Mitglieder. Aktuell ist der Chor für öffentliche Auftritte leider nicht mehr stimmfähig, aber es wird trotzdem bei jeder Gelegenheit mit ganzer Begeisterung gesungen – z.B. bei den monatlichen Stammtischen im Gasthof Lamprecht, die seit 2011 mit viel Humor, Liedern und Geburtstagsfeiern abgehalten werden.

Jauntaler Sonntagstracht
Bereits im Jänner 1978 wurde nach Beratung mit Inge Mairitsch die Tracht festgelegt: Jauntaler Sonntagstracht mit langem Rock (Wollstoff in Schwarz, Blau, Weinrot, Braun oder Grün), weiße Bluse, Seidenschürze, Spencer, weiße Trachtenstutzen, Beutel und Schirm. Bis sich die Gruppe auf eine Kopfbedeckung einigte, dauerte es noch, aber seit 1982 macht das „Reindl“, der flache schwarze Filzhut mit schwarzem Band, das Gewand komplett. Beim Fünf-Jahr-Jubiläum war auch die Trachtensegnung. Bis 1999 war die Trachtengruppe Mitglied der Kärntner Landsmannschaft und seit 2000 ist sie Mitglied des Kärntner Bildungswerks. Aktuell besteht der Verein aus 40 aktiven (38 Frauen und zwei Männer) und 17 unterstützenden Mitgliedern, wobei die älteste 91 Jahre und die jüngste 32 Jahre alt ist.

40-Jahr-Jubiläum
Eine Besonderheit der Trachtengruppe Waisenberg-Trixnertal ist, dass sie ihre Jubiläen gemeinsam mit Pater Siegfried Müller begeht. Der langjährige Wegbegleiter der Gruppe feierte seine Primiz am 6. Mai 1978 in der Kirche St. Franzisci, die vom Trachtenchor umrahmt wurde. Am Sonntag, 17. Juni 2018, werden nun das 40-jährige Bestehen der Trachtengruppe und das 40-Jahre-Priesterjubiläum von Pater Siegfried Müller gefeiert. Um 8.30 Uhr beginnt der Festzug vom Gattersdorfer Kreuz in die Kirche St. Franzisci und um 9 Uhr der Festgottesdienst. Nach der Messe wird zu einer Agape eingeladen.

Großes Foto oben: Die Trachtengruppe Waisenberg-Trixnertal mit Obfrau Gabriele Lamprecht (vorne r. hockend)
© KK

Das Gründungsfoto der TG Waisenberg-Trixnertal aus dem Jahr 1978, Gründungsobfrau war Ilse Kummer
© KK