Beim ITF Junior Tennis Cup 2017 in Villach holten sich Jurij Rodionov (AUT) und Lara Schmidt (GER) den Sieg!

Mitte Mai gab es beeindruckendes Tennis am letzten Tag des ITF Junior Tennis Cups 2017 in Villach zu sehen – und das auch noch mit einem österreichischen Turniersieger. Sein Name: Jurij Rodionov, die Nummer des Turniers, wurde seiner Favoritenrolle voll gerecht, spielte ein sensationelles Turnier und setzte sich auch im Finale ganz souverän mit 6:4, 6:4 gegen Damian Wenger (SUI) durch. Damit hat Rodionov im gesamten Turnier keinen einzigen Satz abgegeben und unterstrich damit eindrucksvoll, dass er die Nummer 1 und derzeit absolut konkurrenzlos im österreichischen Jugendtennis ist.

Frauentennis vom Feinsten
Bei den Mädchen lieferten sich Lara Schmidt aus Deutschland und Georgia Drummy (IRL) ein hartes und spannendes Dreisatzmatch. Schlussendlich behielt die Deutsche mit 6:4, 3:6, 6:3 die Oberhand und holte sich den Turniersieg in Villach. Schmidt, die bereits im Semifinale die Nummer 1 des Turniers, Karolina Berankova (CZE) ausgeschaltet hat, setzte ihren Erfolgslauf auch im Finale fort. Auch VAS-Obmann Gerhard Kofler zeigte sich nach dem spannenden Finalspielen äußerst zufrieden: „Es war eine sensationelle Turnierwoche, ich möchte mich bei allen Helfern und Sponsoren ganz herzlich bedanken, denn ohne sie wäre diese Veranstaltung sicherlich nicht möglich!“

© Stadt Villach/Höher