Bereits im Vorjahr berichteten wir über Patrick Kleinfercher und Christoph Raunig und deren Idee des digitalen Gemüsegartens. Seitdem hat sich viel getan!

Unser Redaktionsteam staunte damals nicht schlecht als die beiden Herrschaften uns ihre Idee des digitalen Gemüsegartens präsentierten. Auch wir waren aber überzeugt das es eine innovative Neuheit ist, die das Internet und die reale Landwirtschaft sinnvoll miteinander verbinden und vernetzen kann. Erst kürzlich wurden Patrick Kleinfercher und Christoph Raunig von der Wirtschaftskammer Kärnten als bestes Startup-Unternehmen ausgezeichnet, sie konnten den ersten Platz im Rahmen der 90-Sekunden-Initiative der Jungen Wirtschaft ergattern.

myAcker.com
Das Prinzip ist einfach: „myAcker.com“ bietet Interessierten die Möglichkeit, online den eigenen Garten zu bewirtschaften um dort bequem Gemüse anzubauen. Wenn das Gemüse dann erfolgreich aufgezogen wurde, klickt man auf ernten und die Produkte werden direkt nach Hause geschickt! Der „myAcker“ befindet sich übrigens am Lurnfeld und misst 3.500 m2. Angepflanzt werden können verschiedene Gemüsesorten, Salate, Kräuter etc. Für die Online-Bewirtschaftung werden Credits benötigt. Nähere Infos findet man auf www.myacker.com

Auf myacker.com hat man seinen Garten jederzeit im Blick

Platz eins beim Bewerb „90 Sekunden – der Countdown zu deinem Erfolg“ für Patrick Kleinfercher und Christoph Raunig (Mitte)

© KK