Die künstlerische Seite von Bezirksfeuerwehrkommandant Helmut Blažej ist noch bis Ende Jänner in Bleiburg zu sehen. Zwölf neue Bilder mit Notizen des Moments.

Motive von Reisen, vor allem aus dem italienischen Karst und aus Slowenien, zeigt Helmut Blažej in seiner aktuellen Ausstellung „Notizen/Zapiski/Appunti“ mit zwölf Bildern im Bleiburger Café Pazzo. „Bis auf zwei sind alle Bilder 2017 entstanden“, so Blažej. Es zeigen sich Landschaften, harmonischer Herbst, die Sonne, die durch den Nebel bricht und kräftige Farben. Blažej arbeitet auch spiegelverkehrt geschriebene Wörter und feine Symbole in seine Bilder ein: „Feinheiten wie Kreuze und ,Lebenssymbole’, die ich an Häusern entdeckt habe“, erklärt er. „Es sind keine Atelierbilder, ich habe sie auf den Reisen gemalt.“ Alle gemeinsam haben die Linie, das Kennzeichen des Künstlers aus St. Michael ob Bleiburg.

Kunst und Reisen
Im Oktober ist Helmut Blažej bei der Firma Mahle in Pension gegangen und hat damit verbunden auch das Amt des Kommandanten der Betriebsfeuerwehr übergeben. „Die Malerei war während meines Berufslebens immer eine Ruhe-Oase für mich, in die ich mich vertieft habe“, sagt er. Künstlerisch – auch mit Skulpturen – will sich Blažej jetzt noch mehr betätigen, er hat Einladungen zu Ausstellungen und Symposien und plant Reisen. Die Motive und Farben im italienischen und slowenischen Karst haben es dem Künstler Helmut Blažej besonders angetan – „kombiniert mit gutem Essen“, schmunzelt er. Und für die Freiwilligen Feuerwehren ist der Bezirkskommandant von Völkermarkt natürlich auch noch nach wie vor im Einsatz.

Am Foto: Helmut Blažej bei ausgestellten Arbeiten im Café Pazzo in Bleiburg
© KRM