Erstaunlich großzügig, weitläufig, sprichwörtlich schneesicher und was das Bergpanorama betrifft, kaum zu übertreffen: Wer auf’s Nassfeld kommt, darf sich einiges erwarten.

Die Wintersaison steht vor der Tür. Begeisterte Skifahrer und Snowboarder richten schon ihre Ausrüstung für die kalte Jahreszeit her und planen die ersten Abfahrten. Fünf Gründe, warum das Nassfeld die Herzen aller Wintersportfans höher schlagen lässt!

Adriatiefs lieben das Nassfeld
Das „Schneeloch“ in Österreichs südlichstem Bundesland profitiert von seinem Mikroklima, welches das Skigebiet dank häufiger Adriatiefs von Anfang Dezember bis Mitte April mit flächendeckendem und ausgiebigem Schneefall von durchschnittlich 4,5 Metern pro Winter versorgt. Sollte sich Frau Holle jemals eine kurze Pause gönnen, helfen 390 Beschneiungsanlagen am Nassfeld aus, um die 110 Pistenkilometer einwandfrei zu präparieren. Abgesehen von der Schneesicherheit dürfen sich Wintersportfans übrigens auch auf ganz viel Sonne am Nassfeld freuen: Hier gibt es nämlich mit durchschnittlich 850 Sonnenstunden, die meisten in der Alpenregion!

Kärntner Schmäh und Dolce Vita
Wenn nach einem Vormittag auf der Piste der Magen knurrt, haben Skifahrer am Nassfeld die Qual der Wahl. Denn es warten nicht nur zahlreiche österreichische Skihütten mit landestypischen Schmankerln, hungrige Wintersportler können auf ihren Brettern auch einfach über die Grenze nach Italien zum Mittagessen wedeln. Am Nassfeld verschmilzt Kärntner „Schmäh“ mit italienischem „Dolce Vita“!

Skigebiet für die ganze Familie
Auf rund 300 Hektar Pisten ist für Groß und Klein einiges geboten: Ob Snowpark, „The Snake“, Freeride Areas oder Speed- & Ski-Movie-Strecken, am Nassfeld wird jeder Wintersportfan fündig. Natürlich sind auch die kleinsten Skifahrer herzlich willkommen! Sie lernen am Nassfeld in zwei Skischulen, auf sicheren Kids-Übungsgeländen oder im BOBO-Miniclub, was „Pizza“ mit dem Skifahren zu tun hat. Und während die Kleinsten gut betreut den Berg hinabdüsen, sich die Teens auf den actionreichen Strecken austoben, genießen die Eltern ihren Tag auf roten, blauen und schwarzen Abfahrten. Bei der Aktion „Kids Surprise“ zahlen Kinder bis 10 Jahre samstags nur 10 Euro. Mit einer Übernachtung in einem „Ski for free“- Betrieb erhalten Gäste den Skipass für das Skigebiet Weißbriach gratis dazu. Das kleine, aber feine Familienskigebiet bietet vier Kilometer Pisten, eine Übungswiese mit Kinderlift, Zauberteppich und Schlepplifte.

Pistengaudi
Ab dem 7. Dezember 2018 können sich Wintersportbegeisterte endlich wieder ihre Bretter anschnallen und die Pisten am Nassfeld erobern. Am darauffolgenden Ski- & Party-Weekend wird die neue Saison eingeläutet. „Schlag das ASS“, das längste Skirennen der Welt, feiert von 18. bis 19. Jänner 2019 sein 10-Jahr-Jubiläum. Beim „Sound of Wine“ am 23. März präsentieren junge Winzer im Schnee bei lässigen Elektrobeats edle Tropfen und kurz darauf wird die Tressdorfer Alm zur Bühne für zwei Genres, die unterschiedlicher nicht sein könnten: An den „Full Metal Mountain Days“ (29. und 30. März 2019) bringt der Millennium-Express Heavy Metal Fans zum exklusiven Open-Air-Nachtkonzert. Und am 5. und 6. April 2019 wird dort oben beim „Nassfeld-Schlagergipfel“ geschunkelt und mitgesungen.

„Nice surprise“
Dank vieler kleiner und großer Überraschungen fühlt sich jeder Tag am Nassfeld ein wenig wie Weihnachten an. Die „Surprise Guys“ zaubern den Wintersportlern mit kostenlosen „Schmuswaxln“, einer Einladung zum Skiservice oder auf ein wärmendes Getränk, ein Lächeln ins Gesicht.

Weitere Informationen unter www.nassfeld.at

Unvergessliches Abenteuer auf und abseits der Pisten für die ganze Familie

Genießen Sie hier den Skiurlaub mit einem Mehr an Sonnenstunden und einzigartigem Bergpanorama

Am 7. Dezember werden die modernen Liftanlagen wieder eingeschaltet

Wer Lust hat, macht einen Einkehrschwung im benachbarten Italien

© Nassfeld (5)