Seit ihrem 6. Lebensjahr besucht Eva Zechner die Norbert Artner Musikschule St. Veit/Glan – sie spielt seit Beginn das Waldhorn und zwischendurch auch Klavier.

Seit 2008 ist Eva Zechner auch Mitglied der Glantaler Blasmusikkapelle Frauenstein: „Ich habe bei der Jugendkapelle gestartet und wechselte dann zu den Erwachsenen. Hier bekam ich viele wertvolle Tipps und Ratschläge für meinen musikalischen Werdegang.“ Der Obmann ist Evas Vater, Gernot Zechner. Auch ihre Mutter und ihre Brüder sind Mitglieder der Kapelle.

Große Unterstützung.
Ihr Lehrer ist von Beginn an Gerhard Stückler, früherer Hornist im Stadttheater Klagenfurt. „Er hat mich mit Sicherheit am meisten geprägt. Er ist ein musikalisches Vorbild und auch mein persönlicher Mentor“, so Eva. „Ich habe schon bei rund 30 Bezirks-, Landes- und Bundeswettbewerben teilgenommen. Bei dem Musikbewerb „Prima la Musica“ habe ich fünfmal den Aufstieg zum Bundeswettbewerb geschafft und dort einmal mit dem Ensemble und zweimal solistisch den 1. Preis gemacht.“ 2015 hat sie den Sonderpreis der CMA Ossiach überreicht bekommen. „Bei dem jetzigen Landeswettbewerb von „Spiel in kleinen Gruppen“ haben wir mit dem Quartett ‚Viento Horns’ 95 von möglichen 100 Punkten erreicht. Mit diesem Quartett fahre ich nach Innsbruck zum Bundeswettbewerb von ‚Prima la Musica’.“ Eva hat auch zwei Jahre in Folge das Stipendium vom Land Kärnten erhalten. Das Leistungsabzeichen in Gold und somit die Abschlussprüfung der Musikschule wird sie am 7. Juni in Ossiach ablegen.

Weiterbildungen.
„Ich habe vor allem in den Sommermonaten jedes Jahr Kurse, Workshops und Orchesterakademien in ganz Österreich besucht“, so die 18-Jährige. „Darunter waren das Internationale Orchesterinstitut Attergau (IOIA), das ein Projekt der Wiener Philharmoniker ist, und die Masterclasses der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (mdw).“

Zukunftsmusik.
Nächstes Jahr im Herbst, wenn sie den Lehrabschluss und die Matura hat, steht die Welt für Eva offen: „Ich möchte mich noch nicht ganz fixieren, welchen Weg ich einschlagen werde – Ob ich in der Gastronomie bleibe oder nach Wien gehe und das Konzertfach Horn studiere. Das wird eine ziemlich spontane Entscheidung werden und es kann sich bis dahin noch einiges ändern.“ Eines ist aber sicher klar: Die Leidenschaft für Musik wird Eva ihr ganzes Leben begleiten.

Eva Zechner bei „Spiel in kleinen Gruppen“

Das Waldhorn ist ihr Lieblingsinstrument

Fotos © Norbert Artner Musikschule St. Veit/Glan (3)