Die Bürgermusik Millstatt warf wieder ihre Angel aus und lud ein zum traditionellen Heringskonzert ins Kongresshaus Millstatt.

Unter der Leitung von Stefan Hofer präsentierte das Orchester musikalische Leckerbissen.

Gelungener Abend
Dem restlos begeisterten Publikum wurden neben der Ouvertüre „Allemande“ von Thomas Doss und „Il Baule Dei Giochi“ von Michele Mangani auch Opernmusik wie jene zu „Porgy and Bess“ von George Gershwin präsentiert. Die Jungmusiker unterstützten das Orchester bei einigen Stücken.

Buntes Programm
Obmann Karl Söllnbauer nahm das Konzert zum Anlass, um sich bei den Unterstützern zu bedanken und Robert Hofer führte mit vielen interessanten und witzigen Anekdoten durch das Programm. Mit den Worten der Forelle „Alles in Butter“ verabschiedete er sich schließlich beim Publikum. Als kulinarische Zugabe erwartete die Zuhörer ein selbst gemachtes Heringsbuffet und die Seecombo Millstatt sorgte für musikalische Unterhaltung.

Publikum
Unter den Gästen: Bmg. Hans Schuster mit Gattin und dessen Stellvertreter Michael Printschler, die Gemeinderäte Sabine Brandner, Manfred Auer und Franz Glinz, Pfarrer Slawomir Czulak, Ehrenobmann des Blasmusikverbandes Kärnten, Rudi Egger mit Gattin, Michael und Elisabeth Berndl (Seefischer), deren Sohn Maximilian, der als Trompeter mitwirkte, Christa und Mathias Aniwanter (Forelle), Erich und Maria Nikolasch (Hotel Nikolasch), Ulrich und Eva Sichrowsky (Postillon), August Maier (Goldeck Textil), Fridolin Egger (Raiffeisenbank), Adolf Unterlerchner (Apo), Sagamundo-Leiterin Monika Peitler, Museumsdirektor Wolfgang Cipek, Obmann des örtlichen Alpenvereins Kurt Gasser sowie Hegeringleiter Rudolf Hofer.

© KK