Der aus dem Lavanttal stammende Künstler Stefan Jäger veröffentlicht unter seinem Pseudonym STJ sein sechstes Album namens „Soulmates“.

Bisher war Stefan Jäger vor allem für Veröffentlichungen in einem einzigartigen House-Stil bekannt, den Künstler wie „Ultra Nate“, „Roger Sanchez“ und „Faithless“ beeinflusst wurde. Auf seinem neuem Album „Soulmates“ schlägt Stefan Jäger aber gerne auch entspanntere Klänge an. „Es war einfach an der Zeit, den ruhigeren Genres wie Chillout und Lounge ein ganzes Album zu widmen“, so der Produzent.

Keine Grenzen
Eine Besonderheit ist das Werk aufgrund seiner Internationalität bei einem dennoch sehr ausgeprägten Österreichbezug. Denn neben Künstlern aus den USA und diversen europäischen Ländern wirken an den zehn Tracks viele heimische Künstler mit, darunter die Grazer Kerstin Trimmel, die Band „Hide the Blemisch“, der aus Wien stammende „LiBa“ und die Kärntnerin Gerith Sommer. Das Internet macht’s möglich! „Ich sehe die heutige Technologie als ein Geschenk. Auf dem Album sind wirklich alles sehr liebe Kollegen und Freunde, die ich sehr schätze und es war wieder ein echtes Highlight, mit ihnen allen Musik machen zu dürfen“ freut sich Stefan Jäger über ein Album, dass eine enorme Bandbreite an unterschiedlichen Genres abdeckt. „Gerade die Arbeit mit österreichischen Künstlern liegt mir sehr am Herzen, da in Österreich wieder sehr viele gute junge Künstler heranwachsen.“

Jetzt erhältlich
Das Album „Soulmates“ ist ab sofort in allen bekannten Onlineshops und Streaming-Diensten, wie iTunes, Amazon oder Spotify erhältlich. Mehr zu STJ und seinen aktuellen Musikproduktionen gibt es auf seiner Facebook-Seite www.facebook.com/stjofficial zu lesen.

Stefan Jäger alias STJ

Das Cover des neuen Albums

© KK (3)