St. Jakob im Rosental ist Teil des Interreg-Projektes „Alpe Adria Karavanke/Karawanken“. Mit zwölf Partnern soll die Karawanken-Region tourismusfit gemacht werden. 2,5 Millionen Budget.

Im Vordergrund der Kooperation stehen die Themen Wandern, Radfahren und sanfter Winter. Im Rosental wird man sich auf das Thema Wandern konzentrieren. „Aus diesem Grund haben wir den bestehenden Panoramaweg Südalpen um vier Etappen verlängert. Daraus ist nun ein Weitwanderweg geworden, der von Arnoldstein bis zum Zirbitzkogel reicht“, freut sich Carnica Geschäftsführerin Ingeborg Schönherr. Insgesamt stehen für Projekte im Rahmen des Interreg-Projektes 2,5 Millionen Euro zur Verfügung. 85 Prozent davon werden EU-gefördert.

Erlebniskarte
Eine eigens produzierte Erlebniskarte wird ab Frühling einen kompakten Überblick rund um die Wander- und Radsaison in der Region bieten.

Erlebnistag
Im Rahmen des Projektes wird am kommenden Samstag (ab 9.30 Uhr) zu einem Winter-Erlebnistag ins Landesleistungszentrum nach St. Jakob geladen. Am Programm stehen: Alpin Riesenslalom, Langlaufrennen, Bewegung im Schnee und ein Schnupper-Biathlon. Infos unter: 0386/14003153

©Foto: zVg/KK