Von April bis Oktober 2017 reiste das sympathische Mutter-Tochter-Duo, Tatjana und Christina Unterwandling aus Radenthein, quer durch Österreich.

Ganz unter dem Motto: „Maturareise einmal anders“ stellte das Mutter-Tocher Duo Österreich auf den Kopf.

Abenteuer
„Eigentlich wollte unsere Klasse in die Türkei fliegen, da es dort aber recht unsicher war, haben wir es gelassen! Ich wollte aber trotzdem meinen Abschluss mit einer Reise krönen und habe mich dazu entschlossen, Österreich zu erkunden. Nachdem ein solches Abenteuer zu zweit mehr Spaß macht, fragte ich einfach meine Mama, ob sie mich begleitet“, erzählt die Jungförsterin Christina. „Ich war schon etwas überrascht, als sie mich fragte und da ich den Gedanken schön fand, gemeinsam mit meiner Tochter Zeit zu verbringen, hab ich mich auf das Abenteuer eingelassen“, so Tatjana Unterwandling.

Ausschnitte einer Reise
Nach genauer Planung und Festlegung des Budgets starteten die beiden in der Osterwoche mit ihrem Abenteuer „In 7 Monaten durch 8 Bundesländer“. Ihre Reise führte Mutter und Tochter von Wien mit der Besichtigung des Stephansdoms, des Naturhistorischen Museums und des Schloss Schönbrunns über Vorarlberg mit der beindruckenden Silvretta- Hochalpenstraße und dem mächtigen Bodensee. Im Salzburgerland wartete die größte Eishöhle der Welt auf die zwei sowie die Burg Hohenwerfen und die Mozartstadt selbst. Weitere Höhepunkte gab es im Tiroler Oberland mit der imposanten Zugspitze, in Oberösterreich Hallstatt mit dem ältesten Salzbergwerk der Welt und in der Steiermark der steirische Erzberg mit einer imposanten Haulyfahrt. Das Tiroler Unterland begeisterte vor allem mit seinen Ahornöden und dem Achensee. Niederösterreich mit seinen unterschiedlichen Arten von Weinkellern. Den Abschluss bildete das Burgenland mit seinen wunderschönen Wein- und Senffeldern.

Zur Nachahmung empfohlen
So ging es für das Duo von den tiefsten, dunkelsten Bergwerken, Brauereien und Weinkellern hinauf zu den spektakulärsten Gletschern und Berggipfeln Österreichs sowie zur Besichtigung erfolgreicher österreichischer Unternehmen. „Wir haben so viel gesehen und es ist unfassbar wie schön und vielfältig unsere Heimat ist“, schwärmt Tatjana Unterwandling. Ein wunderschönes Mutter- Tochter-Projekt, das, wie sie uns erzählten, bald mit einer Tour durch Europa weitergeführt wird.

© KK