Mamis aufgepasst: Die Wolfsbergerinnen Sabrina Schubert und Kerstin Schein eröffnen heute (Montag) in der Wiener Straße den „Mamiladen“ inklusive Café- und Spielbereich.

Vier Jahre lang waren die gelernte Juwelierin Sabrina Schubert und und die Einzelhandelskauffrau Kerstin Schein Arbeitskolleginnen bei der Penny-Filiale in Wolfsberg. Nun geht ihre Partnerschaft in eine weitere Runde: Angelehnt an das Konzept des „Mamiladen“ von Ulrike Kogler in Klagenfurt eröffnen sie heute in Wolfsberg ihr eigenes Geschäft mit einer Fläche von 117 m². „Wir sind beide selbst Mütter und haben unsere letzte Schwangerschaft gemeinsam durchlebt. Das schweißt zusammen“, erklärt Schubert.

Nachhaltiges Angebot
Das Sortiment reicht von Schwangerschafts- und Stillmode über Spielzeug und Kleidung für Kinder bis sieben Jahre. Dabei wird besonderer Wert auf Nachhaltigkeit gelegt: „Wir bieten ausschließlich Artikel an, die zu fairen Konditionen produziert wurden. Zudem verzichten wir bewusst auf Plastikspielsachen und setzen stattdessen auf Holz.“

Treffpunkt für die Familie
Ihren „Mamiladen“ verstehen die frisch gebackenen Unternehmerinnen nicht nur als Geschäft, sondern als Treffpunkt für Mütter, Kinder und andere Familienmitglieder. „Der Wohlfühlfaktor ist besonders wichtig“, hebt Kerstin Schein hervor. „Wir möchten unseren Besuchern das Gefühl vermitteln, hier willkommen zu sein, auch wenn man nichts kauft“, erklärt Sabrina Schubert. Aus diesem Grund herrscht weder im Geschäft noch im angeschlossenen Fair Trade-Cafébereich Konsumzwang. Zusätzlich gibt es eine „Spielwiese“ für die Kids und einen Wickelbereich mit kostenlosen Windeln, Feuchttüchern sowie Slip- und Stilleinlagen. In der Eröffnungswoche ist der „Mamiladen“ von MO bis SA von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Danach treten folgende Öffnungszeiten in Kraft „Mamiladen“ ist von MO bis FR von 9 bis 18 und am SA von 9 bis 12 Uhr geöffnet.

INFO:
„Mamiladen“ Eröffnung am Montag, 21. August (9 bis 18 Uhr)

Kinderschminken von 9 bis 11 und von 14 bis 16 Uhr.
Süße Überraschungen von Angelika Fasching (Genussmomente)

Im „Mamiladen“ werden nur Produkte aus fairer Produktion angeboten

Die beiden Geschäftsführerinnen Sabrina Schubert und Kerstin Schein (2. u. 3. v. l.) mit Ulrike Kogler vom „Mamiladen“ in Klagenfurt (l.)

© KRM (alle)