Die Reduktion von Speisereste und Kantinenabfälle hat sich das LKH Villach zum Ziel gesetzt. Nun wurde das Krankenhaus dafür mit dem Energie- und Umweltpreis 2017 im Online-Voting der Stadt Villach ausgezeichnet.

Ein Drittel der produzierten Lebensmittel werden weltweit weggeworfen, bevor sie jemals auf den Teller kommen. Im LKH Villach verzeichnete man 2014 über 147.730 Kilogramm an Speisereste. Die Reduktion dieser großen Menge, haben sich die Verantwortlichen im Umweltprogramm vorgenommen. Mit gezielten Maßnahmen wurde innerhalb von drei Jahren eine deutliche Reduktion von 31,5 % erreicht.

Mitarbeiter sensibilisiert
Unter anderem wurden Portionsgrößen angepasst und Patienten bezüglich ihrer Essgewohnheiten eingehend befragt. Eine der wichtigsten Säulen im Maßnahmenpaket war aber die Sensibilisierung der Mitarbeiter. Sie können mit dem Bestellverhalten für die Patienten, vor allem aber im Mitarbeiterspeisesaal wesentlich zur Reduktion von Speiseabfällen beitragen.

Ein Herz für Villach
Das Projekt wurde für den Umweltpreis der Draustadt, der unter dem Motto „Ein Herz für Villach“ stand, eingereicht. Damit ging das LKH beim Online-Voting als Gewinner hervor.

@Stadt Villach/KK