Die Landwirtschaftskammer Kärnten zeichnete hervorragende Schüler der Landwirtschaftlichen Fachschule St. Andrä mit dem Rostock-Preis aus.

Für herausragende persönliche und schulische Leistungen zeichnete die Landwirtschaftskammer im Rahmen der Schulabschlussfeier zwei Absolventen der LFS St. Andrä mit dem Rostock-Preis aus. Die Preise, Bildungsgutscheine im Wert von je 250 Euro, überreichte Landwirtschaftskammerpräsident ÖR Johann Mößler an Bernhard Gaber und Markus Grantner.

Anerkennung
„Die Preisträger haben sich durch besonders gute Leistungen in der Schule hervorgetan. Die Bildungsgutscheine sind eine kleine Anerkennung für den Erfolg und ein Ansporn, sich auch in Zukunft weiterzubilden „, sagte Präs. Mößler bei der Preisübergabe.

Über den Rostock-Preis
Der „Reinhold und Anna Rostock‘sche Jungbauern-Preis“ wird an Schülerinnen und Schüler aus dem landwirtschaftlichen Schulwesen mit besonders herausragenden schulischen Leistungen vergeben. Gemäß dem Stiftungszweck sollen die Ausbildung der jungen Hofübernehmer gefördert, Schüler mit besonders guten Leistungen für ihren Lerneifer belohnt und damit ein Beitrag zur positiven Weiterentwicklung der Land- und Forstwirtschaft geleistet werden.

Im Bild
LK-Präsident Johann Mößler mit den Preisträgern Bernhard Gaber und Markus Grantner (v. l.).

© KK