Die Laufgemeinschaft Südkärnten (LGS) zählt zwar nur 25 Mitglieder, kann aber auf sehr beachtliche sportliche Erfolge stolz sein und zeigt mit ihrem „Südkärntner Lebenslauf“ großes Herz. Vormerken: Am 19. Mai kann man wieder „laufend Gutes tun“!

Die Bilanz des vergangenen Sportjahres zeigt zahlreiche Erfolge bei der Laufgemeinschaft Südkärnten: Adrian Igerc aus St. Stefan gewann im April die Kärntner Meisterschaft über zehn Kilometer in St. Paul/Lavanttal. Bei den Kärntner Halbmarathon-Meisterschaften wurde er für die großartige Zeit von 1:09:48 Stunden mit der Silbermedaille belohnt und gegen Ende der Saison konnte er noch bei dem mit sämtlichen Eliteläufern gespickten Teilnehmerfeld der Halbmarathon-Staatsmeisterschaften in Graz den gesamt achten Platz erkämpfen. Bei den gleichzeitig ausgetragenen Teamwertungen vertrat Igerc gemeinsam mit seinen Mannschaftskollegen Christian Müller und Sebastian Grabs die LG Südkärnten hervorragend: zweiter Platz bei den Landesmeisterschaften bzw. fünfter Rang bei den Staatsmeisterschaften in Graz!

„Eisbär“ auf Siegeszug
Der auf Langdistanz- und Etappenrennen spezialisierte Läufer Norbert Zeppitz (Spitzname: Eisbär) war ebenfalls wieder sehr erfolgreich. Seinen Saisonhöhepunkt bildete das über fünf Etappen führende „Runiceland“, bei dem 110 km und ca. 2.600 Höhenmeter quer durch Island zu bewältigen waren und das der Südkärntner „Eisbär“ überlegen gewinnen konnte!

Erfolgreicher Lebenslauf
Karitativ tätig zu sein liegt der LGS sehr am Herzen. Der „Südkärntner Lebenslauf“ zugunsten von Special Olympics Kärnten und dem AVS Wohnheim in Sittersdorf brachte in seiner dritten Auflage das Rekordergebnis von über 12.000 Euro. Knapp 500 Teilnehmer sind gelaufen, gewalkt, geskatet oder waren gemeinsam mit ihren Hunden unterwegs rund um den Klopeiner See, um Spenden-Kilometer zu sammeln. „Alle unsere 25 Mitglieder helfen mit ihren Familien mit“, freut sich Michael Mistelbauer, der den Sponsoren – allen voran die Hauptsponsoren Fischer Edelstahlrohre Austria Griffen und Tourismusregion Klopeiner See-Südkärnten – für ihre Unterstützung dankt. Für ihren Einsatz wurde die LGS heuer mit dem Inklusionspreis „Inclusia 2018“ ausgezeichnet. Der vierte „Südkärntner Lebenslauf“ wird am 19. Mai 2019 stattfinden – die KÄRNTNER REGIONALMEDIEN mit dem VÖLKERMARKTER freuen sich, als Medienpartner mit dabei zu sein!

Sie haben viel vor!
Die Organisation der Laufstrecke beim „Südkärntner Triathlon“ wird die LGS auch 2019 wieder übernehmen. Sportlich wird großes Augenmerk wieder auf Landes- und Staatsmeisterschaften gelegt. Als Highlights werden einige Mitglieder u.a. auch beim „Jungfraumarathon“ in der Schweiz und beim Berlin- Marathon starten. Das LGS-Team zeigt vor: Mannschaftliche Spitzenleistungen sind nur in einem gut funktionierenden und engagierten Verein möglich, wo nicht nur intensives Training, sondern vor allem auch Spaß und Freude im Vordergrund stehen. Wie sich der Verein kurz und knackig selbst beschreibt: „Klein, aber fein!“

Am Foto oben: „Eisbär“ Norbert Zeppitz nach seinem Sieg beim 110-Kilometer-Rennen durch Island
© LG Südkärnten

Die LGS-Spitzenläufer Christian Müller und Adria Igerc

Mit den T-Shirts „Ich helfe doppelt“ wurde das Kilometer-Spendengeld der jeweiligen Lebenslauf-Teilnehmer verdoppelt

Der „Südkärntner Lebenslauf“ ist ein soziales Herzensprojekt der Laufgemeinschaft Südkärnten, knapp 500 Starter waren 2018 dabei
© LG Südkärnten (3)