Nach zweiwöchiger Umbauzeit ist die beliebte Lagana-Bar im Holiday Inn ab sofort wieder für Gäste aus dem In- und Ausland geöffnet. Am 12. Mai fand die offizielle Eröffnungsfeier statt.

In Zusammenarbeit mit Star-Architektin Jana Revedin und Architekt Christian Thomann wurde das regionale Highlight der Villacher Barszene in nur zwei Wochen Bauzeit revitalisiert und umgestaltet. „Nachdem die Hardware nun fertig ist, möchten wir die Software anpassen und neben unseren internationalen Gästen noch mehr Einheimische zu Frühstück, Business-Lunch oder einem Drink am Abend ins Holiday Inn locken“, so Hoteldirektorin Kerstin Fritz zum DRAUSTÄDTER.

Gelungener Relaunch
Gemeinsam mit Szenekenner Markus Frohnwieser wurde die Getränkekarte komplett überarbeitet, inklusive neuer Gin-Karte mit 30 verschiedenen Gin-Sorten. Ebenfalls neu: Im Sommer soll die Terrasse noch mehr ins Bargeschehen eingebunden werden. Auch musikalische Veranstaltungen sind geplant. Raucher vermissen die gewichene Zigarren-Lounge keineswegs und finden auf der Terrasse einen großzügigen Raucherbereich.

Großstadtflair
„Ich kenne das Haus seit es gebaut wurde. Mein erklärtes Ziel war es, den Charakter des Ortes zu erfassen und architektonisch umzusetzen. Das Holiday Inn liegt direkt am Wasser der Drau. Jetzt blickt man von der Rezeption durch den in Naturfarben gehaltenen Barbereich direkt in Richtung Fluss und Altstadt“, freut sich Revedin.

Europas längste gekühlte Weinbar
Die 16 Meter lange Weinbar bleibt dem Barbereich erhalten und kommt durch die freie Gestaltung noch besser zum Tragen. Die 120m2 werden durch vier Lichtstimmungen in Szene gesetzt – von Candle Light bis Tageslicht. Überzeugen Sie sich selbst von Villachs neuem Bar-Hotspot!

© KRM/Kleinrath