Nicht nur einzigartige Klettererlebnisse werden im Krappfelder Hochseilgarten gestaltet, auch Projekte können mit dem Team realisiert werden.

Der Krappfelder Hochseilgarten befindet sich in einem Waldstück, das nur zu Fuß (15 Minuten Gehzeit) vom Parkplatz zu erreichen ist. „Eine Begehung des Parcours (bis 13m Höhe), der aus 35 Einzelübungen (Brücken, Zitterbalken, Skateboard, Flying – Fox, etc.) besteht, ist nur mit einem unserer Trainer möglich“, so Martin Ramprecht, Hochseilgartentrainer und –retter. In Summe dauert eine Tour ca. drei Stunden bei sechs Teilnehmern.

Definitiv ein Erlebnis
Einzigartig ist hier, dass es einen Parcours gibt, der alle Schwierigkeitsstufen (körperlich sowie mental) beinhaltet. Somit kann jeder Teilnehmer an seine Grenzen gehen. Highlights sind immer unser Hirter-Bierkistenkletterwettbewerb sowie der Swing (Sprung aus 13m Höhe).

Kreative Köpfe aufgepasst
Auch Projekte können mit uns entwickelt bzw. umgesetzt werden. Hier kann sich jeder melden, der eine Idee hat und dazu einen Kooperationspartner im Outdoorsegment sucht. Bisher umgesetzte Projekte sind: „Gesunder Start ins Studium“ mit der Fachhochschule Kärnten, „Outdoorpäda-gogisches Teamtraining“ mit der Stadt Villach oder ein „Niederseilparcours für Kinder“.

Der Hirter-Bierkistenkletterwettbewerb

© Krappfelder Hochseilgarten (2)

INFO:
Der Krappfelder Hochseilgarten hat von Mai bis Oktober geöffnet. Voranmeldungen unter 0660/5558555.