Seit heute ist es fix. Das Unternehmertrio Erich Graf, Gerhard Hanschitz und Gerhard Oswald kauft als „GHO Conventus GmbH“ das Kloster Maria-Loreto. Damit sei die Weiterführung von Schule und Kindergarten sichergestellt. Für die Zukunft hegt man große Pläne.

Gerüchte über eine eventuelle Schließung der im Kloster Maria-Loreto untergebrachten Schulen machten in den vergangenen Jahren immer wieder die Runde. Mit der heutigen Unterzeichnung des Kaufvertrages zwischen der „Kongretation der Töchter der göttlichen Liebe“ und der neu gegründeten GHO Conventus GmbH herrscht nun Sicherheit über die Zukunft des Klosters und der umliegenden Gebäude. „Schule und Kindergarten werden von der GmbH übernommen. Wir werden alle Verwaltungsagenden wahrnehmen. Die Kongregation der Töchter der göttlichen Liebe wird die Funktion des Schulerhalters auch weiterhin ausüben“, erklärte Gerhard Oswald im Rahmen eine Pressekonferenz. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Betrieb geht weiter
Für die insgesamt 289 Schüler der privaten NMS, der Fachschule für Sozialbetreuungsberufe und der Abendschule für Sozialbetreuungsberufe sowie den Lehrkörper werde es keine gravierenden Änderungen geben. Auch der Kindergarten mit aktuell rund 99 Sprösslingen wird wie gewohnt weitergeführt.

Projektpräsentation im Frühjahr 2019
Das insgesamt 4,1 Hektar große Areal soll in Zukunft eine Aufwertung erfahren. „Wir möchten das Klosterareal als eigenes kleines Stadtviertel von St. Andrä weiterentwickeln und hegen dafür eine starke Zukunftsvision“, so Erich Graf. Welche Maßnahmen konkret geplant sind, wurde bisher noch nicht verraten. Allerdings will man im Frühjahr 2019 ein detailliertes Gesamtprojekt präsentieren, in dem auch das geplante Pflegeheim in unmittelbarer Nähe des Klosters eine Rolle spielen wird.

Ortsansässige Eigentümer
Seitens der Ordensschwestern freut man sich über den Verkauf: „Wir sind froh, dass es gelungen ist, ortsansässige kompetente Eigentümer zu finden, die unser Vertrauen haben“, gibt Schwester Maria Emanuela Cermak zu Protokoll. „Unsere Bildungs- und Erziehungsziele stimmen mit denen der GHO Conventus GmbH überein.“

© KRM (4)