Auch Sehnsucht nach den prächtigen Sommertagen? Hier gibt’s nochmal einen Rückblick auf das lustigste Sommer-Sport-Event: das Sautrogrennen des Musikvereins Möchling-Klopeiner See.

Wenn am Klopeiner See die Sautröge los sind, ist der Musikverein Möchling-Klopeiner See nicht weit! Zum zweiten Mal ging heuer das Sportevent mit Spaßfaktor über die Bühne. Es waren teils hart umkämpfte Zweierduelle, die sich im Camping Bad Nord abspielten. Mit jeder Menge sportlichem Ehrgeiz manövrierten die Teilnehmer des Sautrogrennens ihre hölzernen Wassergefährte von Steg zu Steg – der Spaßfaktor für Paddler und Publikum blieb trotzdem nicht auf der Strecke. Der Musikverein Möchling-Klopeiner See rund um Obmann Christoph Tanzer veranstaltete das Sautrogrennen heuer im Rahmen des Jubiläumswochenendes zum 35-jährigen Bestehen der Kapelle. An zwei Tagen zuvor standen das Festkonzert und Bezirksblasmusikertreffen am Programm, am Sonntag danach das „Herbsterwachen“ beim K3.

Sieger & der „Olympische Gedanke“
Die Moderatoren Patricia Jordan vom ORF Kärnten und Christoph Tanzer konnten unter den Teilnehmern Gäste aus ganz Kärnten, Urlauber sowie Musiker-Kollegen von der Jauntaler Trachtenkapelle Loibach, dem MV „Heimatklänge“ Loipersbach und aus Divaca (Slowenien) begrüßen. Den Sieg holten sich Bernhard und Raphael, alias „Team Kotelett“ aus Niederösterreich – Bernhard räumte auch beim „Fußballdart“, das u.a. zum Rahmenprogramm gehörte, mit 165 Punkten den ersten Preis ab. Für den VÖLKERMARKTER als Medienpartner des Sautrogrennens gingen Redaktionsleiterin Petra Lammer und Verkaufsleiter Gerhard Gruber an den Start. Ergebnis-Bilanz war der berühmte Olympische Gedanke „Dabei sein ist alles!“ Und dank der Startnummern-Verlosung haben wir immerhin noch Shirts abgeräumt. Nach dem Rennen waren die „Molzbichler Dorfmusik“ und die Gastkapelle aus Divaca live on stage.

© KRM (21)