Jedes Jahr wird im Gasthaus Tschemernig in Moosburg von der Theatergruppe Moosburg leichte Kost auf der Theaterbühne für das Publikum aufgetischt. Heuer geht es um Liebschaften, einen Klopapierfabrikanten auf Abwegen und Rosenkrieg vom Feinsten!

Der Leitspruch der Marktgemeinde Moosburg lautet: „Moosburg macht munter“. Die Theatergruppe Moosburg sorgt für eine ordentliche Portion Spaß und Unterhaltung in der Marktgemeinde. „Wir sind ein bunter Mix von 22 Laienschauspielern. Im Alter von 30 bis 70 Jahren ist vom Versicherungsangestellten, der Verkäuferin oder der Kindergärtnerin jeder vertreten – uns verbindet alle die Leidenschaft für das Laienschauspiel“, sagt Rudi Hackl von der Theatergruppe Moosburg. Diese Begeisterung überträgt sich auf das Publikum. „Wir haben ein treues Stammpublikum“, sagt Hackl. 1.200 Zuseher sehen bei sechs Vorstellungen bei der Aufführung eines Stückes der Truppe jedes Jahr zu.

Klopapierfabrikant mit Killerinstinkt
Seit heuer ist der Posten des Regisseurs in weiblicher Hand. „Ich habe vierzig Stücke gelesen und dann eine Bewertungsliste erstellt. Die Wahl fiel auf ,Verdufte langsam Lieblingʻ von Hans Schimmel“, sagt Neo-Regisseurin Doris Hackl. In der Komödie ist Kurt, ein erfolgreicher, unglücklich verheirateter Klopapierfabrikant, die zentrale Figur. Seine Leidenschaften sind Fußball, seine Firma und seine Sekretärin. Kurts Gattin Paula hingegen schwärmt für Pferde und hätte gerne, dass ihr Mann seine Firma verkauft und in ein Pferdegestüt investiert. Der Ehekrieg ist also vorprogrammiert und so beschließen die beiden, einen Killer zu engagieren, um den jeweils anderen auf elegante Art und Weise loszuwerden.

Ursprünge
Die Gruppe hat mit der Landjugend Moosburg das Theaterspiel begonnen. 1994 wurde die eigenständige „Laienspielgruppe Moosburg“ gegründet. Einige Jahre später wurde der Gruppenname dann in „Theatergruppe Moosburg“ geändert. Seit damals wird jedes Jahr ein Stück einstudiert und im Theatersaal des Gasthauses Tschemernig in Moosburg aufgeführt.

 

Alle Termin der Verwechslungskomödie „Verdufte langsam Liebling“ von Hans Schimmel auf einen Blick! 16. März, Beginn: 20 Uhr, 17. März, Beginn: 20 Uhr, 18. März, Beginn: 14 Uhr, 22. März, Beginn: 20 Uhr, 23. März, Beginn: 20 Uhr, 24. März, Beginn: 20 Uhr. Die Vorstellungen finden im Gasthaus Tschemernig, Feldkirchner Straße 10 in 9062 Moosburg statt. Karten unter Tel.: 0680/5064433 und www.theatergruppe-moosburg.at.

Foto oben: Klopapierfabrikant Kurt kommt wegen seiner Liebschaften in Bedrängnis und heuert einen Killer an
© Studiohorst
Butler Jean, der ungeschickte Handwerker Ali und Luise sorgen für formvollendetes Chaos auf der Theaterbühne
© Studiohorst
Regisseurin Doris Hackl: „Nachdem ich mich durch 40 Stücke gelesen habe, ist die Wahl auf ,Verdufte langsam Lieblingʻ von Hans Schimmel gefallen“
© KK