Über die Vermittlung vom Ex-NFL Spieler Björn Werner beginnt der Klagenfurter Omar Hashw im Herbst an der Suffield Academy (CT).

„Wie ich das erste Mal einen Tackle abbekommen habe und am Boden gelegen bin und beim nächsten Spielzug mein Gegner unter mir lag, da hab ich gewusst: Das ist mein Sport“ kommt auf die Frage, was Omar Hashw zum American Football gebracht hat. Mit seinen 2 Metern und ca. 145 kg war er für Basketball zu massig und für andere Sportarten zu langsam. „Beim Football gefällt mir, dass für jeden eine Position passt und als Offensive-Liner braucht man Schnellkraft, Beweglichkeit und Power in den Beinen. Aber es ist auch viel Technik dahinter.“ Der 19-jährige ist in Österreich geboren und hat in Klagenfurt im BORG seine Matura gemacht. Bei den Überlegungen über seine Zukunft war für Hashw klar, dass er entweder nach Amerika geht oder weiter bei den Carinthian Lions Football spielt.

Ex-NFLer half.
„Auf Facebook hab ich einmal eine Information gesehen, dass Björn Werner Nachwuchsfootballer dabei unterstützt nach Amerika zu kommen. Da hab ich sofort angerufen und es hat geklappt.“ erzählt Hashw mit einem Lächeln. Björn Werner ist ein EX-NFL Profi, der als erster Deutscher Footballspieler in der ersten Runde eines NFL Drafts ausgewählt wurde. Er spielte bei den Indianapolis Colts und den Jacksonville Jaguars bevor er Anfang dieses Jahres aus gesundheitlichen Gründen die Karriere beendete. Mit seinen guten Kontakten konnte der Vertrag an der Suffield Academy in Connecticut abgeschlossen werden. „Es ist ein guter Einstieg, denn bei den Trainings in Amerika wurde ich von einigen Coaches angesprochen. Darunter waren auch Top Colleges dabei Memphis, Kentucky und Cincinnati.“ schaut Hashw zuversichtlich in die Zukunft.

 

© großes Foto: Carinthian Lions – Anja Kraiger