Alexandra, Stefanie, Fabian und Sarah absolvieren aktuell ihre Ausbildung zum Friseur und Perückenmacher beim Intercoiffure Grabnegger in Feldkirchen.

Friseure waschen, schneiden, pflegen, färben und frisieren die Haare ihrer Kunden; daneben sind sie aber auch fachkundige Berater und Ansprechpartner bei Fragen rund um die aktuellen Frisurentrends. Sie geben modische Tipps oder beraten bei der Auswahl und Verwendung von Pflegeprodukten und Kosmetika. Das sind einige der beruflichen Anforderungen, die auch die vier Grabnegger-Lehrlinge Alexandra Moser (16), Stefanie Eiper (15), Fabian Moser (15) und Sarah Roßmann (17) (alle am Foto)  in ihrer Ausbildung vermittelt bekommen.

In geübten Händen
Bei der dreijährigen Friseur- und Perückenmacher-Lehre wird großer Wert darauf gelegt, dass man erfährt, was man bei der Beratung, Betreuung und Behandlung der Kunden beachtet werden muss. In Rahmen der Ausbildung werden alle notwendigen handwerklichen Tätigkeiten, wie unterschiedliche Haarschneide-Techniken, das Gestalten von Hochsteckfrisuren oder das Einarbeiten von Haarteilen erlernt.

Mit Herz und Leidenschaft
Zum Kerngeschäft des Friseurberufs zählen die Beratung, der Haarschnitt, Farben und Strähnen, Haarpflege, Dauerwellen, Styling, Kosmetik und der Produktverkauf. Der Kunde kommt meist mit einer Idee oder Vorstellung in den Friseursalon. Die Aufgabe ist es dann den Kunden typgerecht zu beraten, die möglichst perfekte Frisur zu schneiden und ihm ein strahlendes Lächeln ins Gesicht zaubern. Durch den Beruf trägt der Friseur dazu bei, dass sich Menschen wohler fühlen, zufrieden sind, sich schön fühlen. Somit kann der Friseur/die Friseurin schon fast als Künstler und Designer bezeichnet werden. Sein „Produkt“ trägt der Kunde dann bis zum nöächsten Friseurbesuch immer bei sich. Es wird dem Friseur also sehr viel Vertrauen entgegengebracht.

In drei Schritten
In den drei Lehrjahren wird viel vermittelt. Der Umgang mit dem Kunden steht ganz oben im Ausbildungsprogramm. Zur Unterstützung der betrieblichen Ausbildung werden bei Lehrlingen fachliche Fähigkeiten und Fertigkeiten, wie Wickeltechniken, Haarschneidetechniken, Föhntechniken, Frisur- und Farbveränderungen, Rasurtechniken, Hautbehandlungen bis hin zu dekorativer Kosmetik und Maskenbilden vermittelt.

Infos: www.lehre.ktn.gv.at

© KRM