Unter der Ägide der Kärnten Werbung wird sich das Bundesland bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang präsentieren. Sechs ausgewählte Schüler der Kärntner Tourismusschulen sind dabei. Auch die Firma Frierss wird sich vor Ort präsentieren.

Was für ein toller Erfolg für Kärnten. Kärnten-Werber Christian Kresse: „Wir haben immer etwas mit Neid auf die Bundesländer geschaut, die sich bei den Olympischen Spielen toll präsentiert haben.“ Nun nützte man die Möglichkeit. Kresse: „Kärnten wird im Österreich Haus vertreten sein. Wir freuen uns schon sehr auf diese große Chance unser Bundesland in Südkorea, einem stetig wachsenden Tourismusmarkt, zu präsentieren.“ Ins gleiche Horn stößt Landesrat Christian Benger: „Die Kooperation mit dem Olympischen Komitee ist von großem Wert für Kärnten. Es wird vor Ort fruchtbare Gespräche geben.“ Die Schüler (vier Mädchen und zwei Buben) wurden in einem harten Auswahlprozess für die Winterspiele ausgewählt. Zwei Villacher, zwei Hermagorer, eine Feldkirchnerin und eine Klagenfurterin sind mit dabei.

Frierss vor Ort 

Speziell: Das Villacher Traditionsunternehmen Frierss wird seine Produkte im Österreich-Haus präsentieren. Rudolf Frierss: „Der asiatische Markt ist ein wichtiger Exportmarkt.“ Olympiamedaillengewinner werden in Südkorea Kärntner- Schinkenspeck, -Bauernschinken und -Hauswürstel verkosten dürfen. Mit derlei Stärkung dürfte es zu einem wahren Medaillenregen kommen.

@KRM