Roland Viertler räumt bei Lehrlingswettbewerben einen Preis nach dem anderen ab. Nun rückt das Ziel, 2020 an den EuroSkills in Graz teilzunehmen immer näher

Das Werkstück für die AustriaSkills verlangte den Jungen Zimmerern einiges ab. 18 Stunden, über drei Tage, war Roland Viertler fokussiert auf seinen Beitrag – mit Erfolg. Er brachte den dritten Platz mit ins Gailtal und übt nun in der heimischen Werkstatt, in Rattendorf für weitere Wettbewerbe.

AustrianSkills
Mit seinen 20 Jahren gehört Roland Viertler zu den besten Zimmerern Österreichs. Das konnte er bei den AustriaSkills in Salzburg unter Beweis stellen. Aufgabenstellung war es eine Dachstuhlkonstruktion anzufertigen. Dazu gehört das Zeichnen eines Plans, das Anzeichnen des Materials, Zuschneiden und Zusammenbauen. Alleine sechs Stunden war Roland mit dem Zeichnen des Plans beschäftigt. Genaues Arbeiten und Perfektion laut ihm, der Schlüssel zum Erfolg. Angetreten ist er gegen acht Zimmerern aus den anderen Bundesländern, vertreten waren Oberösterreich mit drei, Niederösterreich und Tirol mit jeweils zwei Teilnehmern und die Steiermark sowie Kärnten mit jeweils einem Teilnehmer.

Training
Nach den AustriaSkills werden die Schiedsrichter zu Trainern. Diese trainieren die ersten Fünf für die Teilnahme an der Europameisterschaft 2020 (EuroSkills) und die Weltmeisterschaft in Russland, welche bereits im nächsten Jahr ausgetragen wird. „Die drei besten von uns dürfen Österreich bei der Weltmeisterschaft vertreten, aber nur ein einziger darf zur Weltmeisterschaft. Im Frühling beginnt das Training und im Sommer fällt die Entscheidung, wer mitfahren darf. Mein Training beginnt aber schon im Winter. In unserer Garage übe ich soviel es die Zeit zulässt. Ich versuche mir das Wissen anzueignen, welches mir noch fehlt, um dann perfekt vorbereitet zu sein. Ich hätte nicht gedacht jemals so weit zu kommen, aber jetzt habe ich die Möglichkeit und will natürlich zur Europameisterschaft. Ob ich das Zeug für die WM habe weiß ich nicht, aber ich werde mich verbessern und dann werden wir sehen wie es kommt,“ erklärt Roland Viertler ehrgeizig.

AustriaSkills
Die österreichischen Staatsmeisterschaften der Berufe 2018 fanden, Ende November, parrallel zur Berufs-Info Messe in Salzburg statt. Hier hatten Schüler die Chance den Besten der Besten bei der Arbeit zu zusehen. Während 400 junge Fachkräfte in 39 Berufen um ein Ticket für die internationalen Berufswettbewerbe (WorldSkills 2019 und EuroSkills 2020) zu sichern.

 

 

©WKÖ/SkillsAustria