Vom 17. bis 18. Februar 2018 findet erstmalig ein internationaler Snowboard-Bewerb auf der Simonhöhe statt – mit „Nightrace“, also Flutlichtfinale am Samstag um 18 Uhr – ein besonderes Erlebnis auch für alle sportbegeisterten Zuschauer!

Ausgetragen werden zwei FIS Parallel Giant Slaloms (PGS), wobei die Finali am Samstag bei Flutlicht als Nightrace stattfinden! Parallel dazu werden auch zwei Rennen zur Austria Snowboard Challenge und zum Sparkasse Snowboard Landescup durchgeführt. Als Veranstalter tritt der ÖSV/LSVK auf, durchführender Verein ist der SV St. Urban/Simonhöhe. Unterstützer sind neben der Gemeinde St. Urban mit der Liftgesellschaft Simonhöhe, die Tourismusregion Mittelkärnten, sowie die Mentoren im Kärntner Snowboardgeschehen – die Kärntner Sparkasse, Kärnten Sport und die Kelag.

Sensationelle Sportler.
Werner Schöffmann vom Organisationskomitee erwartet an die 100 internationale Snowboarder, vorrangig aus der Schweiz, Deutschland und Italien. An Bewerben, die vom Internationalen Schiverband (FIS) veranstaltet werden, nehmen vorwiegend junge Athleten teil, die am Beginn ihrer Karriere stehen. Die FIS-Punkte, die bei den Rennen vergeben werden, sind Voraussetzung für jeden Sportler um am Europacup, Weltcup oder an Weltmeisterschaften teilnehmen zu können.

Hauptbild © Tourismusregion Mittelkärnten