Maria Saal kennt Peter Paul Stromberger großteils nur als „Straßen-Pete“, der sich in mit 1. Feber in die Pension verabschiedet hat.

Sein Markenzeichen sind ein oranger Mercedes MP Truck Baujahr 1989 und eine rote Arbeitsmontur. Die Rede ist von Peter Paul Stromberger. Die Maria Saaler kennen ihn aber nur unter dem Namen „Straßen-Pete“. Ein weiteres Kennzeichen von Straßen-Pete: „Er singt so gerne. Wenn man jemanden in Maria Saal singen hört, ist es mit großer Wahrscheinlichkeit unser Straßen-Pete“, sagt Bürgermeister Anton Schmidt. Mit Februar wird es in Maria Saal sicher ruhiger. Peter Paul Stromberger geht nach 38 Jahren im Gemeindedienst in den Ruhestand. Am Bauhof der Marktgemeinde sorgte der Straßen-Pete für Sicherheit auf den Straßen von Maria Saal. Im Winter zählten Schneeräumung und im Sommer die Pflege des Ortsbildes zu seinen Aufgaben.

Tradition verpflichtet
Doch ganz will und kann die Gemeinde nicht auf ihren „Straßen-Pete“ verzichten. „Wer wird dann den Maibaum oder den Christbaum aufstellen?“, fragt sich sein Chef Bürgermeister Anton Schmidt. „Das Aufstellen des Maibaumes ist und bleibt meine Ehrensache“, sagt Stromberger, der gelernter Forstarbeiter ist und vor dem Gemeindedienst beim Sägewerk Hammerschlag angestellt war. „Den Maibaum mache ich so glatt. Da kommt keiner hinauf. Zum Schluss wird der Maibaum noch einmal ordentlich mit Schmiergelpapier bearbeitet“, lacht Stromberger. Den Baum kann er sich übrigens im Wald des Bürgermeisters aussuchen.

Zuverlässig
„Straßen-Pete habe ich zu jeder Tages- und Nachtzeit anrufen können – auch wenn es 2 Uhr in der Früh am Wochenende war. Wenn es stark geschneit hat, war er mit seinem MP Truck stets zur Stelle. In den 38 Jahren in seiner Dienstzeit hat er nicht einmal gejammert“, blickt Schmidt stolz auf die Zeit zurück. Wenn man die Maria Saaler fragt, wie sie über den einfachen und bescheidenen Peter Stromberger denken, sind sie sich einig: So einen wie den Straßen-Peter findet man nicht so schnell wieder.

Bescheidenes Glück
In seiner Freizeit ist Stromberger mit Leidenschaft und Stolz Landwirt. Er besitzt vier Mastochsen. Größten Wert legt er darauf, dass es den Tieren gut geht und dass das Fleisch beste Qualität bringt. Eines steht für Stromberger fest: In seiner Pension wird er seiner großen Leidenschaft dem 2er-Schnapsen nachgehen.

Der MP Truck ist sein Markenzeichen, den er über Jahrzehnte selbst in Schuss gehalten hat

© KRM

Maria Saals Bürgermeister Anton Schmidt bedankt sich beim „Straßen-Pete“ 

© KRM