Die Kapplerin Ingrid Pusar erobert mit ihrem Lächeln als Großhandelskauffrau bei SPAR oder im Landesvorstand der Landjugend die Sympathie der Menschen.

Schon ihre ersten kräftigen Schreie am 2. Juni 1991 ließen die Eltern von Ingrid Pusar erahnen, dass das Reden, Sprechen und Singen für ihre Tochter lebensbestimmend werden würde. Nach dem Kindergarten in Kappel, wo bereits ihre hilfsbereite Ader zum Vorschein kam, besuchte sie die dortige Volksschule. Es folgte die HS und das neunte Schuljahr in der HAK Althofen. Dann begann sie eine Lehre mit Matura zur Groß- und Einzelhandelskauffrau bei der SPAR Österr. Warenhandels-AG, die mit zwei Lehrabschlussprüfungen und Matura endete. Da ihr die Arbeit Spaß macht, ist sie auch noch heute, nach über zehn Jahren bei SPAR beschäftigt. Ingrid ist der Meinung: „Geld allein macht nicht glücklich. Ein erfüllendes Aufgabengebiet und ein tolles Betriebsklima schätze ich sehr.“

Neue Herausforderungen
Neben dem Beruf zählt die Landjugend zu ihrem größten Hobby. Sie ist jetzt fast zehn Jahre lang aktives Mitglied der LJ Ortsgruppe Krappfeld und war dort von 2009 bis 2015 im Vorstand tätig. Egal ob als Teilnehmerin bei diversen Wettbewerben wie z.B. Redewettbewerben, als Referentin bei Funktionärstagen, beim Volkstanzen in der Ortsgruppe oder bei Polonaisen, sie konnte sich stets beweisen. Im Landesvorstand der Landjugend Kärnten fand Ingrid Pušar eine neue Herausforderung. Ein Jahr lang war sie stellvertretende Leiterin. Seit Oktober 2015 ist sie Landesleiterin, was neben dem Beruf oft sehr stressig ist. Aber der Spaß an der Tätigkeit ist es wert. Sie freut sich immer wieder neue Menschen kennenzulernen.

Familie gibt Kraft
Die Kraft, Job und Funktion unter einem Hut zu bringen, findet Ingrid in ihrer Familie. Ihre Mutter Waltraud arbeitet als Kindergarten-Helferin, Vater Franz ist Bauunternehmer und ihr jüngerer Bruder Franz Versicherungskaufmann. Zur Familie gehört auch Husky Acco, mit dem sie sehr viel Zeit in der Natur verbringt. Ingrid spielt Gitarre und singt gerne. Schwimmen und im Winter Eislaufen gehören ebenso zu ihren Hobbys. Sie hat einen großen Bekanntenkreis und natürlich auch echte, unbezahlbare Freunde. Ihr „bester Freund“ heißt Alex. Obwohl sie sich in letzter Zeit nicht so oft sehen, weiß Ingrid seit 15 Jahren, dass sie sich immer auf ihn verlassen kann.

Ingrid Pusar

Ingrid Pusar mit Husky Acco beim Wandern

© Thomas Hude (2), © KK