Der Montessori Verein Villach stellt liebevolle und achtsame Begleitung für die Kleinsten in den Vordergrund. Im Jänner findet ein Infoabend statt.

In der Montessori Pädagogik geht es primär darum, die individuellen Bedürfnisse vom Kind in den Mittelpunkt zu stellen, auch das Lerntempo ist jeweils angepasst. „Getreu dem Ansatz „Hilf mir, es selbst zu tun“ werden Kinder in ihrer sensiblen Phase liebevoll und achtsam begleitet, immer mit dem Ziel, sich und seine Fähigkeiten selbst zu erproben und in weiterer Folge Selbständigkeit zu erlangen“, erklärt Kerstin Staber, stellvertretende Obfrau des Montessori Vereins Villach. Staber ist seit 2014 Mitglied und selbst Mama von zwei Kindern. Angesiedelt hat sich die private Kinderbetreuungseinrichtung für 3- bis 6-Jährige am Fuße des Oswaldibergs. Großer Wert wird auf individuelle Betreuung gelegt. Pädagogische Ansätze sind neben Montessori auch Methoden nach Pikler, Hengstenberg sowie gewaltfreie Kommunikation. So lautet eine der Leitideen: „Bei seiner Geburt ist das Kind wie ein Samenkorn, denn sein gesamtes Entwicklungspotential ist bereits angelegt. Um dieses jedoch möglichst eigenständig entfalten zu können, zu wachsen, sich zu entwickeln, also aufzublühen, braucht es eine entsprechende Umgebung und Erwachsene, die mit ihm in Beziehung treten und für optimale Bedingungen sorgen.“

Natur. Groß geschrieben wird auch der Naturbezug. Staber: „Im fußläufig entfernten Wald finden immer wieder Waldtage statt.“ Das Entdecken und Spielen im Freien klappt auch dank eigenem großen Garten. Hier finden sich unter anderem Kräuter- und Gemüsebeete – zum Erforschen und natürlich Essen. Sehr aktiv ist der Elternverein. „Als gemeinnütziger Verein finanzieren wir uns durch Mitgliedsbeiträge und verschiedenste, selbst organisierte Veranstaltungen unter dem Jahr – etwa Konzerte, Feste und Ausflüge“, erzählt Staber. Mehr über das Montessori-Kinderhaus erfahren kann man am 25. Jänner. Ab 19 Uhr findet vor Ort im „Entdeckungsraum“ (Ritterspornweg 5) ein Infoabend statt. Um Anmeldung unter 0650/9500 520 oder info@entdeckungsraum.at  wird gebeten. Weitere Infos: entdeckungsraum.at

© Foto: KK