Mit ihrem Sketch „Radio Kärnten“ vertreten Christina Petritz, Karoline Stich und Jürgen Rainer von der Faschingsgilde Steuerberg den Bezirk bei der kärntenweiten Faschingsshow „NÄRRity am 14. Feber.

Die Faschingssaison 2019 steht vor der Tür! Geboten werden heuer an die 200 Faschingsveranstaltungen im ganzen Kärntnerland. Danach setzten die Kärntner Gilden noch eines drauf und veranstalten am Donnerstag, dem 14. Feber, mit Beginn um 19.55 Uhr in Villach eine Charity-Veranstaltung, die die Herzen der Faschingsfans in ganz Österreich begeistern wird.

Närrische Premiere
Unter dem einprägsamen Namen „NÄRRity“ werden bei der so besonderen Faschingssitzung die besten Nummern von rund 18 Kärntner Faschingsgilden präsentiert. Mit dabei sind neben dem Star-Trio der Gilde Steuerberg, Akteure der Faschingsgilden aus Althofen, Feistritz, Ferlach, Fürnitz, Guttaring, Kötschach-Mauthen, Landskron, Maria Gail, Millstatt, Moosburg, Pörtschach, Spittal, St. Jakob im Rosental, St. Veit, Treffen, Villach, Hermagor und Arnoldstein. Das „Tüpfchen auf dem i“, ist die Sensation – die Stadtrichter zu Clagenfurth auf der Villacher Narrenbühne. Das hat also jede Menge Potential!

Steuerberger Starpower
Keine halben Sachen macht auch die Gilde Steuerberg. Mit Hölga (Christina Petritz), dem Rotzglockn Anderle (Jürgen Rainer) und der Dame vom Radio/Kärnten (Karoline Stich) schickt man ebenso beliebte, wie TV- und Radio-erfahrene Akteure zur großen Kärnten-Show nach Villach. Der dafür ausgewählte Sketch „Radio Kärnten“ wird bereits bei den Sitzungen in Steuerberg (am 19., 25. und 26. Jänner sowie am 1. und 2. Feber) zu erleben sein. Zum Inhalt: Hölga und Anderle besuchen Radio Kärnten und sorgen dabei für jede Menge Wirbel. „Gestört“ werden Sendungen wie „Tauschen und Tandln“, „Kärntnerisch Gredt“, „das Quiz der 1000 Fragen“ und der Wetterbericht.

Lachen für den guten Zweck
BÖF-Landespräsident Bruno Arendt, konnte für die Veranstaltung, die von der Villacher Gilde technisch organisiert und im Hintergrund ausgerichtet wird, als Programmablauf–Koordinatoren keine geringeren als Franz Kleinbichler und Hari Baumgartner gewinnen. Zwei alte „Faschingshasen“, die ihr Geschäft seit Jahrzehnten kennen. Dem nicht genug: der Gesamterlös dieser Charity Sitzung, daher auch der Name „NÄRRity“, wird einem wohltätigen Zweck zugeführt und soll jemandem unverschuldet in Not geratenen zumindest finanziell helfen.

NÄRRity
Am 14. Feber treten also die 20 Kärntner Gilden im Rahmen der Faschingscharity-Sitzung im Villacher Congress Center erstmals gemeinsam auf. Organisiert wird „NÄRRity“ vom BÖF-Kärnten (Bund Österreichischer Faschingsgilden). Präsident Bruno Arendt: „Wir hoffen auf einen grandiosen Erfolg. Die NÄRRity-Sitzung zeigt den Zusammenhalt unter den Gilden in Kärnten.“ Karten gibt es ab sofort über das Kartenbüro der Villacher Faschingsgilde. Die Kartenhotline: 04242/22160.

© KRM