Was für ein Einstand am Beginn der GTI-Vortreffen: Am Parkplatz beim Arneitz hat Auto-Fan Wolfi seiner Manuela am Freitag Abend die alles entscheidende Frage gestellt. Sie hat sofort „ja“ gesagt.

Es ist wohl ein gutes Omen, am Beginn der PS-reichen GTI-Wochenenden am Faakersee-Ostufer: Während einer Tuningshow wurde das Programm am Arneitz-Parkplatz unterbrochen. Wolfi aus Ferlach übernahm das Mikrofon: „Liebe Manuela, willst du meine Frau werden?“ Die Antwort kam prompt: „Ja, ich will“, sagte die Auserwählte die gebürtig aus Velden kommt, nun aber in Techelsberg lebt.

Seelenverwandtschaft
Die beiden kennen sich erst seit einem Monat. Allerdings: „Es ist Seelenverwandtschaft“, wie beide gleichzeitig sagen. Geplant hat Wolfi die Frage aller Fragen schon lange. Manuela lacht: „Er hat mir schon am Montag gesagt, dass ich am Freitag unbedingt zum Arneitz mitkommen muss. Da habe ich gefragt warum? Für mich ist das eine Auto blau und das andere rot, was soll ich dort.“ Sie kam mit, vielleicht ahnte sie ja schon ein bisserl was…

Großes Herz
Besonders rührend: Manuela hat einen Sohn mit Handicap, „da ist es schwer einen Partner zu finden…“. Für Wolfi kein Problem: „Ein Kind ist ein Kind, egal ob es im Rollstuhl sitzt oder nicht.“ Aus diesem Grund wurde bereits ein geräumigeres Auto als Wolfi’s blauer Sportflitzer, mit dem das Paar zum Arneitz gekommen ist, angeschafft. „Damit wir den Rollstuhl hineinbringen.“

Getrennte Eishockey-Lager
Einzig beim favorisierten Eishockeyclub gibt es Differenzen. Wolfi schmunzelnd: „Für mich gibt es nur den KAC, aber mein Auto ist blau, ich gebe auch dem VSV eine Chance.“ Seine feste Überzeugung: „Manuela ist zwar noch VSV-Anhänger, sie wird aber wohl ins rote Lager wechseln.“ Davon will seine Verlobte allerdings nichts wissen: „Ich komme aus Velden, da ist der VSV mein Klub.“ Die KÄRNTNER REGIONALMEDIEN wünschen den frisch Verlobten alles Glück auf dieser Welt und ein PS-reiches GTI-Vortreffen.

©KRM