Digitale Sicherheit wird aktuell zu einem immer größeren Thema. Zu diesem Zweck findet am 26. und 27. September im Congress-Center Villach eine IKT-Sicherheitskonferenz statt.

Seit zehn Jahren werden durch das Verteidigungsministerium Veranstaltungen organisiert, um für IKT-Sicherheit zu sensibilisieren. Das Thema betrifft öffentliche Institutionen genauso wie die Wirtschaft, Forschungseinrichtungen, Vereine und natürlich Privatpersonen, also User auf allen Ebenen.

Größte im deutschsprachigen Raum
Die heurige Sicherheitskonferenz ist die größte ihrer Art im deutschsprachigen Raum und verfolgt folgende Ziele: Fortbildung von IT-Sicherheitsexperten aus Wirtschaft, Behörden, Organisationen sowie Lehre & Forschung, Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung der User aller Ebenen, Vernetzung mit IKT-sicherheitsrelevanten Behörden, Organisationen, Institutionen und Firmen. Ebenso dient die Konferenz als Plattform für einen unabhängigen Erfahrungs- und Informationsaustausch. Am 26. September wird zudem Verteidigungsminister Doskozil erwartet.

Bundesheer-Leistungsschau
Während der Konferenz bietet das Bundesheer eine Leistungsschau vor dem CCV!

 Öffentliche Veranstaltungen:
26.9. und 27.9.: Platzkonzert der Militärmusik Kärnten vor dem CCV (8.45 – 9.30 Uhr)
27.9. 2017 – 18.30-20 Uhr – Vortrag: Themen: Cyber Verteidigung – was geht mich das an?, Darknet – eine Einführung in die dunkle Seite des Internets, Löst Lösegeld unsere Sicherheitsprobleme? Internet of Things – WLAN-Router, Webcams und Babyfone schlagen zurück.

Live-Hacking
Außerdem wird im Zuge eines Live-Hackings veranschaulicht, wie einfach es ist, sich in fremde Systeme einzuschleusen. Einlass ab 1800 (Ort: CCV – OG/Gottfried von Einem Nord).