Im Kultursaal Gnesau wird am 21. September ab 19 Uhr eine historische Fotowanderung durch die Gemeinde Gnesau mit Bildern und Erzählungen aus der „guten alten Zeit“ präsentiert. Zum Abschluss des LEADER-Projektes „Vulgarnamen in kärnten:mitte als Kulturgut und Identitätsfaktor“ spricht Wilhelm Wadl, Chef des Kärntner Landesarchivs, über die Besiedelung, Ortsnamensentwicklung und Bedeutung der historischen Vulgarnamen in Gnesau. Brigitte Ritzinger zeigt Bilder von Ortschaften, Höfen und Keuschen. Alois Spitzer, Projektleiter und Bezirksobmann des KBW präsentiert das Ergebnis dieses Projektes.

© KK