Rund 30 Frauen und 25 Kinder aus Gewaltbeziehungen werden pro Jahr im Lavanttaler Frauenhaus betreut. Anlässlich des Frauentages wird am 8. März im KUSS Wolfsberg der Film „Book Club“ gezeigt.

Seit 1998 bietet das Lavanttaler Frauenhaus Hilfe in der Not. Unter der Nummer 04352/36929 können sich von Gewalt betroffene Frauen täglich rund um die Uhr melden: „Wir sind Tag und Nacht erreichbar“, sagt Vorstandsvorsitzende Irmgard Pogatschnigg. Anlässlich des Internationalen Frauentages legt man verstärkt Augenmerk auf die Sensibilisierung der Frauen: „Uns ist es wichtig, dass sich Frauen frühzeitig an uns wenden, wenn sie zuhause einer Gefahrensituation ausgesetzt sind“, sagt Pogatschnigg vor allem in Hinblick auf die tragischen Beziehungstaten, die in den letzten Monaten die Nachrichten durchzogen. „Wir möchten den Frauen Mut machen, den Weg aus der Gewalt zu gehen.“

Hilfe auf allen Ebenen
Befragungen zeigen: Jede fünfte Frau ist in Österreich zumindest einmal in ihrem Leben körperlicher und/oder sexueller Gewalt ausgesetzt. Der Schritt ins Frauenhaus ist für Opfer von Gewalt ein Weg ins Ungewisse. Alleine gelassen wird man dort aber nicht: „Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer im Frauenhaus beträgt rund 55 Tage“, sagt die stellvertretende Vorsitzende Gertrude Haßler. „Während dieser Zeit helfen wir bei der Wohnungs- und Jobsuche und achten darauf, dass die Kinder gut aufgefangen werden.“ Als größte Hürde dabei sieht sie das Fehlen leistbarer Wohnungen. „Man findet leider kaum Wohnungen mit Kautionen unter 3.000 Euro. Glücklicherweise gibt es Institutionen, die da immer wieder aushelfen“, so Haßler. Auch die Arbeitsvermittlung stellt die Betroffenen vor Probleme, denn nicht alle Betroffenen haben eine abgeschlossene Schulbildung.

Nachbetreuung
Nach Verlassen des Frauenhauses können sich die Betroffenen weiterhin an das aktuell 19-köpfige Team wenden: „Man kann sich jederzeit melden und zur Beratung kommen“, so Haßler. Angeboten werden auch Klärungsgespräche mit dem Partner in Anwesenheit einer Betreuerin des Frauenhauses und eines Männerberaters.

Filmabend
Am Freitag, 8. März, lädt das Lavanttaler Frauenhaus zum Kinoabend im KUSS Wolfsberg. Ab 19.30 Uhr wird die Romantik-Komödie „Book Club“ gezeigt. Bereits ab 18 Uhr können Interessierte zum geselligen Beisammensein kommen. Karten erhalten Sie im Service Center der Wolfsberger Stadtwerke unter 04352/51300401.

Kinderbetreuerin Julia Knauder, stellvertretende Vorsitzende Gertrude Haßler und Vorstandsvorsitzende Irmgard Pogatschnigg (v. l.)

© Dan Race – stock.adobe.com (großes Foto), © KRM