Die Seniorengeneration von heute ist eine aktive Bevölkerungsgruppe. So auch der Seniorenbund Klein St. Paul-Wieting mit Obfrau Ilse Anwander.

Egal ob bei geselligen Reisen, bei den gemütlichen Clubnachmittagen oder auch bei den interessanten Informationsveranstaltungen – die Senioren aus dem Görtschitztal sind mit dabei.

Gemütlich zusammensitzen.
„Im Jahr 2017 habe ich den gut organisierten Verein von Josef Zechner übernommen. Im gesamten Vorstand erfolgte ein Generationenwechsel, wobei ich sagen muss, dass der alte Vorstand uns nach wie vor mit Ratschlägen zur Seite steht“, so Anwander. Jeden ersten Mittwoch im Monat gibt es ein gemütliches Treffen, das jeweils in einem anderen Gasthaus im Ort stattfindet. Viele nützen hier auch die Möglichkeit, die Speisekarte zu gustieren und bei entspanntem Kaffeeplausch den neuesten News zu lauschen. Hier werden die bevorstehenden Reisen besprochen und die aktuellen Geburtstage gefeiert. Zur Auflockerung wird auch einmal eine Kegelrunde zusammengestellt und ein Schnapserturnier ausgetragen.

Breites Programm.
Wer interessiert ist, findet das aktuelle Jahresprogramm auch im Schaukasten in Klein St.Paul und Wieting. Das Reiseprogramm für heuer beinhaltet den Wildensteiner Wasserfall, die Petzen, den Großglockner, eine Schifffahrt am Millstätter See sowie die 2-Tagesreise durch das Socatal nach Lipica, Portoroz und Piran. „Neuerdings haben wir auch einen eigenen Seniorenchor, um bei feierlichen Anlässen die eigenen Stimmen erklingen zu lassen. Unter der Leitung von Adi Pessernig wird fleißig geprobt“, so die Obfrau. „Nicht zu vergessen auch unsere Mundartdichterinnen Frau Fasching und Frau Isopp, die mit ihren Gedichten immer für Heiterkeit sorgen.“

Fit und gesund.
Spaß und Freude haben einige Mitglieder jeden Dienstag auch beim Seniorentanzen. „Jeder kann gerne zu einer Tanz-Schnupperstunde kommen. Einmal im Jahr treffen wir uns auch mit unseren Vereinskollegen aus dem Krappfeld, um Erfahrungen und Tipps auszutauschen, aber auch gemeinsam ein paar nette Stunden zu verbringen“, so Anwander. „Derzeit wird fleißig am Aufbau einer eigenen Internetseite gearbeitet. Es macht Spaß, mit einer Gruppe zu arbeiten, die Interesse zeigt und gerne an diversen Aktivitäten teilnimmt. Ein Dank gilt auch der Gemeinde, die immer ein offenes Ohr für unseren Verein hat.“

Ilse Anwander, Obfrau Seniorenbund Klein St. Paul-Wieting

Hauptbild © KK; Portrait © Anna-Maria Kaiser