Doris Vilanek liebt Pferde seit ihrer Kindheit und lebt mit ihrer Familie am Pferdehof Kucher ihren Traum. Eine wichtige Tradition ist ihr die Pferdesegnung am 26. Dezember, dem Stefanietag – heuer mit Spenden für Elias.

Mit drei Pferden ist Doris Vilanek 2009 mit ihrem Mann Matthias Kucher vom Klopeiner See weg auf seinen Hof in Niederdorf bei Greuth, kurz vor St. Michael ob der Gurk, gezogen. Jetzt lebt die ausgebildete Pflegehelferin hier mit Familie und 25 Pferden, führt einen sehr familiär-freundlichen Pferdehof und sagt voller Überzeugung: „Ich lebe meinen Traum!“

Leidenschaft
Pferde begleiten Doris Vilanek seit ihrer Kindheit: „Mit acht Jahren hatte ich erste Ponys. Ich bin am See aufgewachsen und konnte mir eigentlich nie vorstellen, von dort wegzugehen. Aber einmal, als wir hier waren, hab ich plötzlich gewusst: Das ist es – hier bleiben wir!“, erzählt Doris strahlend aus der Erinnerung. Sohn Corin (19) hat selbst zwei Pferde, sein Bruder Julian (7) ist „ganz der Papa, Traktor etc. sind seins!“, lacht Doris.

Freundschaftlich
Reitunterricht gibt’s am Kucher-Hof für Kinder, Wiedereinsteiger, individuell auf die Personen abgestimmt. Freundschaftlich ist der Kontakt zu den Einstellern, den Reitschülern und Begleitpersonen: „Am liebsten hab’ ich es, wenn ich die Kinder und Mütter zum Lachen bringen kann“, sagt Doris in ihrer herzlichen Art.

Mensch & Tier
„Die Beziehung zu Pferden ist etwas Besonderes. Der Umgang mit ihnen beruhigt total. Sie sind sehr ehrlich – ein Pferd zeigt sofort, wenn ihm etwas nicht passt“, erklärt Doris. Sie hat ein gutes Gespür für die Menschen und die Tiere. „Sie merkt gleich, wenn einem Pferd etwas fehlt. Außerdem wird alles am Hof aufgepäppelt und gesundgepflegt, wenn es kränklich oder verletzt ist“, fügt Sarah Zmuegg, begeisterte Reiterin und gute Freundin, hinzu.

26. Dezember, 11 Uhr: Pferdesegnung
Ein großes Anliegen ist Doris die Pferdesegnung, zu der die Familie Vilanek-Kucher heuer am 26. Dezember, 11 Uhr, zum vierten Mal auf den Pferdehof einlädt. Weil sie das Schicksal des kleinen Elias sehr berührt, werden heuer Spenden gesammelt: „Es gibt Glühwein und Kekse und die Spenden möchten wir gleich vor Ort an Katarina Huber, die die Spenden für die Familie von Elias koordiniert, übergeben“, sagt Doris Vilanek. „Es ist eine nette, familiäre Feier und alle sind herzlich eingeladen – mit und ohne Pferd!“ Dankesandacht sowie Segnung von Pferden, Hafer und Brot werden von Christiana Potocnik durchgeführt.

Großes Foto oben: Doris Vilanek mit Shetlandpony „Sturmpfeil“ und Sarah Zmuegg mit ihrer Haflinger-Stute „Lillyfee“ – kurz und liebevoll „Sturmi“ und „Lilli“ gerufen
© KRM (2)

Pferdesegnung am Pferdehof Kucher in Niederdorf/Greuth: Stefanietag, 26. Dezember, um 11 Uhr
© KK

Doris und „Sturmi“