Im Zuge eines von „Leader“ geförderten Projektes wird der Gartenhof Waiern in Feldkirchen zu einem Biozentrum mit erweitertem Hofladen ausgebaut.

Neben der Erweiterung des Hofladens, soll zukünftig ganzjährige Tierhaltung sowie interaktive Workshop- und Seminarangebote geben. Es ist zugleich das erste Leader-Projekt in der Stadtgemeinde Feldkirchen!

Alles bio ab Hof
Der Gartenhof der Diakonie de la Tour in Waiern gilt als Vorzeigeprojekt der fähigkeitsorientierten Beschäftigung und bietet ein sinnvolles und integratives Arbeitsumfeld für Menschen mit Beeinträchtigung. Seit 2011 wird hier unter professioneller Betreuung zertifiziertes Bio-Gemüse angebaut bzw. produziert.

Enorme Nachfrage
Das Angebot ist vielfältig und reicht von Kartoffeln, Zucchini, Mangold oder Zwiebel bis hin zu Küchenkräutern. Die Nachfrage aus der Region ist sehr groß, auch der eigene Hofladen hat schon überregionale Bekanntheit erlangt. Dieses sozial-ökologische Modell des Gartenhofs zieht immer mehr Kunden an. Aus diesem Grund wird nun erweitert!

Umfassende Maßnahmen
Im Zuge eines von Leader geförderten Projektes wird der Gartenhof zu einem Biozentrum mit erweitertem Hofladen, ganzjähriger Tierhaltung (Hühner, Schafe, Hasen), sowie interaktivem Workshop- und Seminarangebot ausgebaut. Zu den zentralen Bausteinen des Projektes zählt der Neubau eines Hofladens, die Errichtung eines Mehrzweckraumes und der Neubau eines Tierstalls. Im neuen Hofladen werden die beeinträchtigten Menschen aktiv mitwirken, somit werden Berührungspunkte mit der Bevölkerung geschaffen. „Wir freuen uns, dass uns die Regionalentwicklung kärnten:mitte mit einer Förderung bei der Weiterentwicklung des Gartenhofes unterstützt“, betont Diakonie-Rektor Hubert Stotter.

© Regionalentwicklung kärnten:mitte